Effeltrich

Ein Stück Heimat im Bild

von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank Effeltrich — Noch immer leistet das im Jahr 1969 von Wendelin Kusche geschaffene 15 Meter lange Gemälde in der Pausenhalle der Grundschule ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die beiden Viertklässler Sebastian und Patricia deuten mit Bürgermeisterin Kathrin Heimann (r.) das Wandgemälde.  Foto: fra-press
Die beiden Viertklässler Sebastian und Patricia deuten mit Bürgermeisterin Kathrin Heimann (r.) das Wandgemälde. Foto: fra-press
von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank

Effeltrich — Noch immer leistet das im Jahr 1969 von Wendelin Kusche geschaffene 15 Meter lange Gemälde in der Pausenhalle der Grundschule Effeltrich einen wertvollen Beitrag für die Identifikation der Schüler mit ihrer Heimatgemeinde.
Davon konnten sich jetzt auch die Eltern und Verwandten überzeugen, als die Buben und Mädchen der dritten und vierten Klassen das Ergebnis eines Unterrichtsprojekts vorstellten. Es sollte ihnen dabei helfen, ihrer Heimatgemeinde Effeltrich näherzukommen.

Gesprächige Zeitzeugen

Dazu hatten sich Zeitzeugen wie Pfarrer Albert Löhr mit den Schülern zusammengesetzt und ihnen von den kulturellen Besonderheiten und Traditionen Effeltrichs erzählt. Einige von diesen sind auch auf dem großen Wandgemälde in der Schule verewigt. Dabei waren die Kinder unter der Projektleitung von Schulleiterin Erika Jordan und Evi Kraus dazu aufgerufen, sich die Effeltricher Persönlichkeiten zu verinnerlichen, die der Maler bei der Schaffung seines künstlerischen Wandgemäldes für die nachfolgenden Generationen verewigt hatte.

Tradition der Trachten

Da steht dann die Flüchtlingsfrau Theresia Brechelmacher als Bauernfrau für die gelungene Integration von heimatlosen Menschen in die Gemeinde Effeltrich und auch der frühere Schulleiter Ludwig Kramer ist zusammen mit den Kindern Hans Wiesheckel und Conny Kaul für die Ewigkeit festgehalten.
Für die Effeltricher Trachtentradition stehen ihrerseits Gisela Derrfuß, Georg Meister und Agathe Mölkner.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren