Marktrodach

Ein Sportplatz zum zehnten Schul-Geburtstag

Artikel drucken Artikel einbetten
Die Viertklässler hatten einen Fußball-Rap einstudiert.  Foto: privat
Die Viertklässler hatten einen Fußball-Rap einstudiert. Foto: privat

Marktrochach — Das Kinder- und Wiesenfest der Grundschule Rodachtal war in diesem Jahr ein ganz Besonderes: Es wurde gleichzeitig auch das zehnte Schuljubiläum gefeiert.
Mit dem Theaterstück "Der Heultopf" sorgten die Schulspieler für zahlreiche Lachsalven im Saal. Das Stück spielte auf dem Marktrodacher Topfmarkt, auf dem die Bürgermeisterin einen Topf kaufte, in den jeder seine Sorgen über die Schule und die Gemeinde hineinheulen konnte. Hiervon machten Erwachsene und Kinder so eifrig Gebrauch, dass der Topf bald schon bestialisch stank.
Die einzige Möglichkeit, den Gestank zu beseitigen, war es, freundliche Dinge in den Topf zu sagen. Und siehe da, vor allem die Kinder lobten nun die Schule Rodachtal, die Ausflüge und Theaterbesuche, die Mittagsbetreuung, die neue Bücherei, die Lesefeste und vieles mehr. So begann der Topf wieder zu glänzen und gut zu riechen. Am Ende des Theaterstücks, für das die kleinen Schauspieler tosenden Applaus erhielten, verkündete die Bürgermeisterin die Genehmigung des Baus der Außensportanlage.
Hierauf ging Rektorin Annegret Hümmrich anschließend ein und verkündete unter dem Beifall aller Anwesenden freudestrahlend: "Nach zehn Jahren in unserem wunderschönen Schulhaus wird endlich ein lang gehegter Traum wahr: Wir bekommen den heiß ersehnten Sportplatz hinter unserem Schulhaus. Der Spatenstich wird noch vor den Sommerferien erfolgen." Mit einem Blumenstrauß bedankte sie sich bei der ehemaligen Landtagsabgeordneten Christa Steiger, die mit einem Brief an den Ministerpräsidenten Horst Seehofer den Stein ins Rollen gebracht hatte.

Getanzt und gerappt

Die weiteren Darbietungen befassten sich mit der Fußballweltmeisterschaft. Das Schulorchester spielte "Olé, olé, olé" und die Trommlergruppe brachte einen brasilianischen Marsch. Alle Zweitklässlerinnnen tanzten in bunten Kostümen den "Nossa-Tanz", die Kinder der beiden vierten Klassen liefen in der Fankleidung der deutschen Mannschaft ein und schmetterten einen Fußball-Rap.
Die Mädchen der 3. und 4. Klassen unter der Leitung von Carmen Schnell (TV Unterrodach) traten mit einem schwungvollen WM-Tanz auf. Beim letzten Refrain wurden alle Schüler mit eingebunden, sich tanzend aus der Rodachtalhalle zu begeben. Auf dem Schulgelände und im Schulhaus warteten vielerlei Aktivitäten an verschiedenen Spielstationen auf die Kinder. Sie konnten unter anderem an einem WM-Staffellauf teilnehmen, am Torwand- oder Armbrustschießen, am Bobbycar-Rennen, sich als Löschmeister betätigen oder sich fantasievoll schminken lassen. Im Werkraum waren Schülerarbeiten ausgestellt. Außerdem konnten die Kinder dort WM-Bändchen basteln oder Mützenschilde bemalen. Im ersten Stock hatten die Gäste die Gelegenheit, sich eine Fotoausstellung sowie eine PowerPoint-Präsentation aus der Zeit des Umzugs von den drei alten Schulhäusern ins neue Zentralschulhaus anzuschauen sowie viele weitere Fotos aus den folgenden Schuljahren. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren