Veitlahm

Ein Programm, das die Herzen der Zuhörer öffnete

Ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Konzert mit einem beeindruckenden Programm, das die Herzen der Zuhörer öffnete, boten der Gesangverein Veitlahm mit dem Kinder- und Jugendcho...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein schöner Einfall: Bei dem Lied "Rudolph, das kleine Rentier" trat der Gesangverein und Kinder- und Jugendchor mit Leiterin Ulrike Brandl im entsprechendem Outfit auf. Foto: Karl Klippel
Ein schöner Einfall: Bei dem Lied "Rudolph, das kleine Rentier" trat der Gesangverein und Kinder- und Jugendchor mit Leiterin Ulrike Brandl im entsprechendem Outfit auf. Foto: Karl Klippel
Ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Konzert mit einem beeindruckenden Programm, das die Herzen der Zuhörer öffnete, boten der Gesangverein Veitlahm mit dem Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Ulrike Brandl, sowie der Posaunenchor Veitlahm, Leitung Reiner Weiß und die Formation "Heiligsblechla" unter der Leitung von Peter Weiß in der St.-Veit-Kirche in Veitlahm. Ulrike Brandl hatte ein populäres Arrangement auf hohem Niveau zusammengestellt, wobei Gesangverein, Posaunenchor und Anna Kuis an der Orgel abwechselnd musizierten und die Zuhörer begeisterten.
Pfarrer Reinhold Skoda hatte in seiner kurzen Begrüßung auf die Bedeutung der adventlichen Vorweihnachtszeit als Wegbereitung für die Menschen hingewiesen - mit dem Ziel, die Menschen einander näher zu bringen und mehr Gemeinsamkeit zu schaffen.
Posaunenchor mit kleiner Weihnachtssuite, Kinder- und Jugendchor, "Heiligsblechla" und der in großer Besetzung angetretene Gesangverein eröffneten das stimmungsvolle und besinnliche Programm. Verdienten Applaus erhielt die junge Nachwuchskünstlerin Lena Müller mit ihrem schönen Klarinetten-Solo "Gloria in excellsis deo". Ein besonderes Erlebnis bot der Posaunenchor mit seinem Beitrag "Weihnachtsbaum und Glocken", der vom Piano des Weihnachtsbaumes bis zum gewaltigen und andachtsvollen "Süßer die Glocken nie klingen" auf das nahende Weihnachtsfest einstimmten.
Etwas weniger weihnachtlich, aber doch ebenso passend und unterhaltsam in zwei Teilen dargeboten, war die Feuerwerksmusik der Formation "Heiligsblechla" mit der künstlerisch hervorragend von Anna Kuis an der Orgel dargebotenen musikalischen Überleitung, wobei die neue Formation einen hervorragenden Eindruck hinterließ.
Ein besonderer Augen- und Ohrenschmaus war der Auftritt des Gesangvereins gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor. Passend ausgestattet mit Nikolausmützen und Rentierohren, brachten beide Formationen voller das Lied von "Rudolph, dem kleinen Rentier" zu Gehör.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren