Oberleiterbach

Ein Neuner auf 100 Meter

Der alte Karabiner und das ungewohnte Zielen über Kimme und Korn waren nicht jedermanns Sache, für Franz Hennemann aber genau das Richtige: Beim Pokalschieß...
Artikel drucken Artikel einbetten
Franz Hennemann (links) sicherte sich den Wanderpokal beim Pokalschießen des Soldaten- und Kameradschaftsvereins. Stefan Amon (3. v. li.) liegt im Gesamtklassement mit 55 Ringen vorne.  Foto: Martina Drossel
Franz Hennemann (links) sicherte sich den Wanderpokal beim Pokalschießen des Soldaten- und Kameradschaftsvereins. Stefan Amon (3. v. li.) liegt im Gesamtklassement mit 55 Ringen vorne. Foto: Martina Drossel
Der alte Karabiner und das ungewohnte Zielen über Kimme und Korn waren nicht jedermanns Sache, für Franz Hennemann aber genau das Richtige: Beim Pokalschießen der Schießgruppe des Soldaten- und Kameradschaftsvereins gab er den besten Tiefschuss im Wettbewerb um den Wanderpokal ab. Mit seinem Neuner auf die Distanz von 100 Metern auf der Schießanlage am Wolfsanger war ihm der Sieg nicht zu nehmen.
Knapp ein Drittel der Mitglieder der Schießgruppe beteiligte sich am diesjährigen Saisonhöhepunkt. Neben dem Glücksschuss für den Wanderpokal hatten die Schützen die Möglichkeit, mit dem Kleinkaliber ihr Können auf der 50-Meter-Distanz zu beweisen. Mit 55 von 60 möglichen Ringen setzte sich Stefan Amon vor Andrea Senger (53,0) und Stephan Metzner (53,0) durch. Franz Hennemann (49,0) siegte im Stechen um Platz vier gegen den punktgleichen Nikolaus Kunzelmann mit einem satten Zehner. Die Siegestrophäen bekamen die erfolgreichen Schützen bei einem gemütlichen Beisammensein im Oberleiterbacher Gemeinschaftshaus von Schießwart Stephan Metzner und Nikolaus Kunzelmann, dem Vorsitzenden des Soldaten- und Kameradschaftsvereins, überreicht. Kunzelmann freute sich über einen sehr fairen Wettkampf bei der 35. Auflage des Pokalschießens. Er dankte dem Schießleiter für das Ausrichten.
"Möge es unser Pokalschießen noch viele Jahre geben", sagte der Vorsitzende. Er wies zudem auf den nächsten Höhepunkt des Veranstaltungsjahres hin: Am Feiertag Mariä Himmelfahrt (15. August) richtet der Soldaten- und Kameradschaftsverein auf dem Festplatz am Gemeinschaftshaus das Dorffest aus. Kurzweilige Unterhaltung garantiert das Trio Mainfieber light aus Bad Staffelstein, für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen ist bestens gesorgt. mad
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren