Dörfleins

Ein Koloss im Bach

Wasser-Kunst   Im Rahmen der Kunstaktion "Flussgesichter am Obermain" wurde am Samstag die Sandstein-Plastik des österreichischen Bildhauers Stefan Esterbauer in Gundelsheim aufgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kunst im Fluss: die Skulptur von Stefan Esterbauer im Leitenbach  Fotos: Ronald Rinklef
Kunst im Fluss: die Skulptur von Stefan Esterbauer im Leitenbach Fotos: Ronald Rinklef
+2 Bilder
Gundelsheim — Für Bürgermeister Jonas Merzbacher, SPD, ist es wie ein Nikolausgeschenk - nur dass es nicht im entferntesten in einen Strumpf passt und eher selbst Ähnlichkeit mit einem Nikolaus für sich beanspruchen kann: "Das Flussgesicht" heißt das Präsent. Es ziert jetzt den Leitenbach in Gundelsheim.
Am Samstag (6. Dezember!) kam der Koloss aus Sandstein als Teil der Kunstaktion "Flussgesichter am Obermain", die insgesamt zwölf Stationen umfasst, an seinen Bestimmungsort. Das Geschenk wiegt schwer: Bei mehr als vier Metern Höhe bringt es über 6 Tonnen auf die Waage. Gut vier Stunden Zeit hat das Aufstellen mit Hilfe eines Krans gedauert. Um die Plastik überhaupt in den Bach stellen zu können, war das Gewässer (das bei Kemmern in den Main fließt) zurückgestaut worden. Bachstraße und Teile der Karmelitenstraße sowie der Hauptstraße mussten komplett gesperrt werden. Auch künstlerisch ist die Plastik ein Schwergewicht, denn der in Österreich lebende Stefan Esterbauer ist ein anerkannter Bildhauer, dessen Werke schon in zahlreichen Ausstellungen vertreten waren. Esterbauer studierte Bildhauerei in Hallstatt, Linz und Griechenland. Heute lehrt er an der Bundesfachschule für Bildhauerei in Hallstatt. gg
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren