Bamberg

Ehren für Bamberger Judoka

Große Ehrungen gab es für die Bamberger Judoka am Jahresende. Der Ehrenpräsident des Bayerischen Judoverbandes, Gerhard Fleißner (Coburg), überreichte Hans-...
Artikel drucken Artikel einbetten
Josef Höfner und Dieter Sippel
Josef Höfner und Dieter Sippel
Große Ehrungen gab es für die Bamberger Judoka am Jahresende. Der Ehrenpräsident des Bayerischen Judoverbandes, Gerhard Fleißner (Coburg), überreichte Hans-Dieter Sippel den 6. Dan für sein großartiges Engagement im Judosport. Josef Höfner erhielt die Ehrennadel in Gold.
Hans Dieter Sippel ist seit über 40 Jahren aktiver Danträger des Post SV Bamberg. Seit 19 Jahren trägt der Schulleiter des wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums in Bayreuth den 5. Dan. Herausragende Leistungen für den Judosport vollbrachte der Schulsportbeauftrage des Bezirkes Oberfranken bei den deutschen Einzelmeisterschaften, die in den Jahren 2008, 2009 und 2010 in Bayreuth stattfanden. Er übernahm einen Großteil der Organisation, kümmerte sich um die für den Judoverband kostenlose medizinische Versorgung am Mattenrand und war zudem als Hallensprecher im Einsatz.
Josef "Sepper" Höfner ist für die Judoabteilung des Post SV seit Jahrzehnten unermüdlich im Einsatz. Das Bamberger Urgestein wird nicht nur als Kindertrainer, als Gürtelprüfer oder als Betreuer der Ligamannschaften sehr geschätzt. Auch neben der Matte ist Josef durch sein großartiges soziales Engagement eine feste Stütze der Judoabteilung. pg

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren