LKR Forchheim

Effeltricher Duo dominiert in Eggolsheim

Beim oberfränkischen Tischtennis-Bezirksranglistenturnier der Herren in Eggolsheim gingen gleich drei der ersten vier Plätze an Akteure der SpVgg Effeltrich...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heiko Mill von der SpVgg Effeltrich II wurde Zweiter hinter seinem Effeltricher Vereinskollegen Marius Zaus.  Foto: Hans Franz
Heiko Mill von der SpVgg Effeltrich II wurde Zweiter hinter seinem Effeltricher Vereinskollegen Marius Zaus. Foto: Hans Franz
Beim oberfränkischen Tischtennis-Bezirksranglistenturnier der Herren in Eggolsheim gingen gleich drei der ersten vier Plätze an Akteure der SpVgg Effeltrich. Dabei wurde Marius Zaus, die Nummer 3 des Regionalliga-Meisters und Drittliga-Aufsteigers, seiner Favoritenrolle gerecht. Unter den lediglich zehn Startern blieb er in seinen neun Begegnungen nicht nur ungeschlagen, sondern verzeichnete auch das souveräne Satzverhältnis von 27:2.


Mill verliert nur gegen Zaus

Auf dem zweiten Platz folgte Heiko Mill vom Effeltricher Bayernliga-Team. Er zog nur gegen den Sieger den Kürzeren. Allerdings musste Zaus einen Satz abgeben, zwei Mal behielt er gerade noch gegen Mill die Oberhand (11:9, 5:11, 11:5, 12:10). In die Effeltricher Domäne drang Markus Gundel vom Landesligisten TSV Untersiemau als Drittplatzierter ein. Michael Bentz lag zwar mit den beiden Landesligaspielern Hennemann (Untersiemau) und Zirkel (Bayreuth) mit 5:4 Spielen gleichauf, hatte aber von diesem Trio das bessere Satzverhältnis und belegte so Rang 4. Bentz, der mit der dritten Effeltricher Mannschaft den Meistertitel in der 2. Bezirksliga errang und in der vergangenen Saison als Ergänzungsspieler im Bayernligateam zehn Partien bestritt, bereitete wie auch schon Mill dem Gewinner Zaus einige Probleme. Bentz musste sich zwar mit 1:3 beugen, blieb allerdings dreimal nur knapp auf der Strecke (9:11, 12:10, 8:11, 10:12).
Während Alexander Rattassep kurzfristig seine Teilnahme absagte, verletzte sich Tobias Ehret in seiner vierten Tagespartie und musste aufgeben.
Da nur zwei Damen erschienen waren, entschied das einzige Treffen über den Gewinn des Titels. Diesen errang von den beiden Landesligaspielerinnen Janina Garbisch vom TV Konradsreuth gegen Annika Oberender vom TTC Wohlbach (12:10, 10:12, 11:5, 11:9). Turnierleiter Hans-Albert Braemer (TTC Tiefenlauter) dankte besonders der DJK Eggolsheim mit Norbert Rudrich für die Durchführung des Wettbewerbs in der Eggerbachhalle. Allerdings bedauerte der stellvertretende Bezirksvorsitzende die schwache Beteiligung. Ob es daran gelegen hat, dass die Punktesaison erst kürzlich zu Ende ging und die Spieler sich bereits ihre verdiente Sommerpause gönnen, konnte nicht geklärt werden. hf
Endstand: 1. Marius Zaus (SpVgg Effeltrich) 27:2 Sätze/9:0 Spiele, 2. Heiko Mill (Effeltrich) 25:6/8:1, 3. Markus Gundel (TSV Untersiemau) 21:12/7:2, 4. Michael Bentz (Effeltrich) 19:14/5:4, 5. Lukas Hennemann (Untersiemau) 17:16/5:4, 6. Marco Zirkel (1. FC Bayreuth) 18:17/5:4, 7. Christian Fredrich (Post-SV Bamberg) 15:19/3:6, 8. Michael Florschütz (Untersiemau) 8:21/2:7, 9. Lorenzo Valvason (Bayreuth) 8:24/1:8, 10. Tobias Ehret (Effeltrich) Aufgabe wegen Verletzung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren