Effeltrich

Effeltrich schreibt Gewerke für die Schulhof-Sanierung neu aus

Effeltrich — Die Sanierung des Innenhofes der Schule beschäftigte den Gemeinderat Effel trich ausführlich. Da Angebote für Gewerke teilweise deutlich über den Kostenschätzungen lag...
Artikel drucken Artikel einbetten
Effeltrich — Die Sanierung des Innenhofes der Schule beschäftigte den Gemeinderat Effel trich ausführlich. Da Angebote für Gewerke teilweise deutlich über den Kostenschätzungen lagen, beschloss das Gremium in einigen Fällen eine neue Ausschreibung.
Die Rohbauarbeiten wurden gemäß Beschluss vom 12. Oktober für rund 21 000 Euro an eine Firma aus Erlangen vergeben. Beim Beschlussvorschlag war der Verwaltung ein Zahlendreher unterlaufen (12 000 Euro Kostenschätzung statt 21 000). Das Ausschreibungsergebnis lag unter der Kostenschätzung, weshalb sich der Gemeinderat entschloss, die Arbeiten trotzdem zu vergeben. Nach Abschluss der Rohbauarbeiten wird die Unterkonstruktion der Stufen betoniert und die Rampe fertig gepflastert. Bei den Gewerken Metallbau (Geländer) und Schreinerarbeiten (Türen) lagen die abgegebenen Angebote 156 bzw. 99 Prozent über der Kostenschätzung. Das Architekturbüro Siewertsen schlug daher vor, die Ausschreibung aufzuheben und die Arbeiten neu auszuschreiben.


Ablauf wird nicht behindert

Da die Arbeiten nicht den Ablauf behindern, könnten sie auch Anfang 2016 ausgeführt werden. Der Gemeinderat folgte dem Vorschlag jeweils einstimmig. Für die Fliesenlegerarbeiten wurde eine Firma aus Unterleinleiter zum Bruttoangebotspreis von rund 7500 Euro beauftragt. Durch die geplante Vergabe der Grabherstellung an einen privaten Unternehmer ist der Erlass einer neuen Friedhofsgebührensatzung veranlasst. Der Gemeinderat beschloss dies mit 9:3 Stimmen.
Außerdem entschied das Gremium, ab 1. Januar in Gaiganz die Einleitungsgebühren für Schmutzwasser auf 2,26 Euro/cbm zu erhöhen, für Niederschlagswasser auf 0,30 Euro/cbm. Die tatsächliche Erhöhung soll nach Vorlage der endgültigen Kalkulation rückwirkend zum 1. Januar erfolgen.
Die Bürgermeisterin Kathrin Heimann (DEL) verabschiedete den langjährigen Gemeinderat und Bürgermeister Richard Schmidt (FW), der zum 30. November aus dem Rat ausscheidet. Sie bedankte sich für seine Arbeit und sein Engagement als Bürgermeister und kommunaler Verdienstträger und überreichte einen Blumenstrauß und ein Geschenk zum Abschied. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren