Ebern

Eberner Sänger suchen Gleichgesinnte

Jubiläen stehen hoch im Kurs. Die Freiwillige Feuerwehr feiert dieses Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Dafür braucht sie Unterstützung, vor allem beim Kuchen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Müller
Peter Müller
+1 Bild
Jubiläen stehen hoch im Kurs. Die Freiwillige Feuerwehr feiert dieses Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Dafür braucht sie Unterstützung, vor allem beim Kuchenbacken. Und um diese Unterstützung bat die Feuerwehr auch den Gesangverein Ebern. Der nahm bei der Jahresversammlung am Mittwoch die Bitte gerne an und versprach, für Kuchen zu sorgen, die vor allem zum Kreis-Siebenertag benötigt werden, wie Vorsitzender Peter Müller ausführte.
Aber auch beim Gesangverein Ebern selbst steht ein Jubiläum an. 2018 jährt sich die Gründung des Vereins zum 175. Mal. Damit zählt der Verein zu den ältesten in Ebern. "Definitiv älter ist nur noch die Schützengesellschaft", erklärt Müller. Und auch der Gesangverein will sein Jubiläum feiern. "Wir können zwar kein großes Fest wie die Feuerwehr stemmen, aber wir wollen durchaus ein paar Aktionen im Lauf des Jahres bringen", versprach Müller dem Verein. Gedacht sei bisher an einen Jubiläumsgottesdienst und einen Kommersabend. "Genaueres kann dann aber der Festausschuss planen, den wir demnächst gründen werden."
Aktuell besteht der Gesangverein Ebern aus 42 Mitgliedern, davon sind 19 aktive Sänger. Und der Altersdurchschnitt liegt aktuell bei 61,9 Jahren. Deshalb bat nicht nur der Vorsitzende, sondern auch die Chorleiterin Stephanie Liebl um Werbung für den Verein. Wer einen Sänger oder eine Sängerin kenne oder jemanden, der Spaß am Singen hat, solle diejenigen einladen. "Es ist ganz egal, ob junge oder erfahrene Leute den Weg zu uns finden. Wir freuen uns über jeden und können vor allem jeden brauchen", bat die Chorleiterin, "damit wir nicht nur das 175-jährige sondern auch noch das 200-jährige Bestehen feiern können."
Dass es weiter geht, davon sind alle überzeugt. Und das zeigte sich auch bei den Neuwahlen. Änderungen gab es im Vorstand fast keine. Die älteste aktive Sängerin Melitta Brecht aus Eichelberg hatte schweren Herzens ihren Abschied vom Chor bekanntgegeben. Deshalb war einzig der Posten des stellvertretenden Notenwartes neu zu besetzen. Diese Aufgabe übernimmt nun mit Sonja Weingold die aktuell jüngste Sängerin im Chor.
Die weiteren Posten blieben unverändert: Vorsitzender ist Peter Müller, seine Stellvertreterin Inge Einwag, Schriftführerin ist Elfriede Steppert, Kassier Stefan Müller, Vergnügungswartin Helga Pokoj-Müller, die Kasse prüfen Hubert Brückner und Erwin Derra, Fahnenträger sind Gerhard Einwag und Stefan Müller.
Die Posten der Stimmführer besetzten die Sänger nicht mehr. "Die haben wir, solange ich denken kann, nie gebraucht" sagte unter anderem Inge Einwag. Deshalb beschloss der Chor einmütig, diese Posten nicht mehr zu besetzen. "Sollten mal Probleme auftreten, dann klären wir das so", schmunzelte Gerhard Einwag, "wir kennen uns ja."
Aber auch die Termine, die in nächster Zeit anstehen, sprechen für den rührigen "Rentner-Verein", wie manche schon witzeln. Am 14. Februar veranstaltet der Gesangverein zusammen mit dem Seniorenkreis St. Laurentius den Senioren-Fasching im Pfarrzentrum. Dann stehen diverse Versammlungen von übergeordneten Verbänden an und im Sommer nimmt der Gesangverein an einem Liederabend in Heilgersdorf teil. Geplant ist außerdem ein Singen im Altenheim und auf jeden Fall wieder die Gestaltung eines Gottesdienstes im Advent. Außerdem will der Gesangverein den im September stattfindenden Tag der Vereine nutzen, um den Verein wieder mehr in der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Wer Interesse hat, die Arbeit des Gesangvereins Ebern kennenzulernen, ist eingeladen, unverbindlich zu einer der Singstunden zu kommen, die immer Mittwoch ab 19 Uhr im katholischen Pfarrzentrum stattfinden. "Wir beißen nicht und freuen uns wirklich über jeden, der kommt. Es muss auch niemand gleich Mitglied im Verein werden, Gastsänger sind uns auch jederzeit willkommen" wirbt Peter Müller. Katharina Becht

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren