Ebern

Eberner Pistolenteam hält trotz 2:3 gut dagegen

Im vierten Wettkampf der Unterfrankenliga musste die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft Ebern erneut eine knappe 2:3-Niederlage beim Tabellenfü...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im vierten Wettkampf der Unterfrankenliga musste die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft Ebern erneut eine knappe 2:3-Niederlage beim Tabellenführer SV Schwanfeld in Kauf nehmen, enttäuschte jedoch keinesfalls. So erzielten Helmut Stubenrauch mit 379 und Tina Hellwig mit 363 Ringen Saisonbestleistung. Stubenrauch gewann alle vier Serien mit über 90 Ringen.
Hellwig, die gesundheitlich leicht angeschlagen in die Begegnung ging, musste eine etwas unglückliche 363:365-Niederlage hinnehmen. Den zweiten Eberner Punkt holte Carsten Präger, der mit 351:347 nach hartem Kampf gewann. Einen schweren Stand hatte Stefan Eckstein, der bei seiner 341:360-Niederlage auf verlorenem Posten stand.
Ähnlich sah es bei Jürgen Klopf aus, der in die Bresche gesprungen war und mit 340:351 das Nachsehen hatte.
Nun steht für die Eberner noch ein Heimwettkampf in diesem Jahr am 9. Dezember gegen Reiterswiesen an, bei dem es dann gilt, sämtliche Kräfte zu bündeln um ein Erfolgserlebnis zu feiern. di
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren