Ebermannstadt

Ebermannstadter Stadtwerke investieren in die Wasserversorgung

Ebermannstadt — Die Stadtwerke Ebermannstadt erweitern mit der Erneuerung des Hochbehälters I in Ebermannstadt die Wasserkapazität. Die bisher integrierte Stromversorgungstechnik i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stromversorgung zieht in ein eigenes Gebäude.  Foto: p
Die Stromversorgung zieht in ein eigenes Gebäude. Foto: p
Ebermannstadt — Die Stadtwerke Ebermannstadt erweitern mit der Erneuerung des Hochbehälters I in Ebermannstadt die Wasserkapazität. Die bisher integrierte Stromversorgungstechnik im Hochbehälter zieht in ein eigenes Gebäude um. Das schreiben die Ebermannstadter Stadtwerke in einer Pressemitteilung.
Der Hochbehälter I der Wasserversorgung Ebermannstadt liegt in Ebermannstadt zwischen der Altweiherstraße und der Firma Kennametal und wurde im Jahr 1923 in Betrieb genommen. "Seit nunmehr 91 Jahren nagt der Zahn der Zeit an dem Bauwerk", schreiben die Stadtwerke. Die Stadtwerke Ebermannstadt errichten daher im laufenden Jahr ein Ersatzgebäude an etwa gleicher Stelle.

Größere Kapazität

Seit dem Bau des Hochbehälters Anfang der 20er-Jahre ist der Wasserverbrauch durch den Zubau von Gebäuden und durch die Ansiedlung der Molkerei erheblich gestiegen. Im Zuge der Erneuerung des Hochbehälters erfolgt deshalb auch eine Kapazitätserweiterung von bisher 150 auf 500 Kubikmeter Wasser. Laut Kostenschätzung betragen die Baukosten 750 000 Euro. Mit dieser Investition sichern die Stadtwerke Ebermannstadt die Wasserversorgung für künftige Generationen.
In dem Hochbehälter I ist bisher eine Trafostation der öffentlichen Stromversorgung integriert. Zukünftig erfolgt eine Trennung.
Die elektrotechnischen Anlagen werden in einer separaten Fertigstation untergebracht. Damit der Abriss des alten Hochbehälters erfolgen kann, müssen die Anlagen der Stromversorgung zuerst in die neu aufgestellte Fertigstation umziehen. Dies erfolgt in den nächsten Wochen. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren