Ebelsbach

Ebelsbach braucht erst einmal ein Konzept

Leserbrief zum Artikel "Die Kinderbetreuung ist den Ebelsbachern lieb und teuer" im FT vom Freitag, 22. Mai : "Die Mittagsbetreuung der Schulkinder der Grundschule sowie eine mögli...
Artikel drucken Artikel einbetten
Leserbrief zum Artikel "Die Kinderbetreuung ist den Ebelsbachern lieb und teuer" im FT vom Freitag, 22. Mai :

"Die Mittagsbetreuung der Schulkinder der Grundschule sowie eine mögliche Ferienbetreuung waren Themen, die die Gemeinderäte teils leidenschaftlich diskutierten." So beginnt der Artikel vom 22. Mai im Fränkischen Tag.
Diskutiert wurde aber lediglich über die Kosten, die eine solche Betreuung verursacht, und das, obwohl noch nicht einmal ein Konzept vorliegt. Der Gemeinderat zeigte sich teils erschrocken über die Kosten und den erhöhten Bedarf. Das zeigt auf, wie wenig sich unsere Gemeinde bisher mit diesem Thema beschäftigt hat. Auf den erhöhten Bedarf haben sowohl der Träger der Schulkindbetreuung als auch Eltern bereits seit längerem hingewiesen. Die Zahlen aus der Umfrage des Elternbeirats der Grundschule wurden dem Bürgermeister bereits im Januar in einem persönlichen Gespräch übergeben.
Als Reaktion soll es jetzt Anfang Juni einen runden Tisch geben, an dem "die Gebühren diskutiert werden", man müsse die Gebühren an die von Sand und Zeil angleichen. Meiner Meinung nach sollte man erst einmal die Leistung an andere Gemeinden angleichen.
Die Gemeinde Ebelsbach bietet bis dato keinerlei Ferienbetreuung an, die Kapazität der vorhandenen Schulkindbetreuung ist weit nicht ausreichend!
Als "kinderfreundliche Gemeinde" sollte man meiner Meinung nach erst einmal über mögliche Konzepte und Lösungen nachdenken als rein nur über eventuell entstehende Kosten.
In der gleichen Gemeinderatssitzung wurde über den Haushalt gesprochen, dabei kam überhaupt keine Diskussion auf, eine Kostendeckung im Bereich der Friedhöfe von 56 Prozent zum Beispiel wurde mit einem gelassenen Schulterzucken abgetan. Aber beim Thema Kinderbetreuung wurde leidenschaftlich diskutiert - ums Geld, nicht um die Betreuung!
Markus Reinwand
Ebelsbach

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren