Haßfurt

ESC-Schüler in Bayern auf Platz 2

Beim Endturnier um die bayerische Bezirksligameisterschaft in Schongau landeten die Eishockey-Kleinschüler des ESC Haßfurt auf dem hervorragenden zweiten Pl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Endturnier um die bayerische Bezirksligameisterschaft in Schongau landeten die Eishockey-Kleinschüler des ESC Haßfurt auf dem hervorragenden zweiten Platz. Mit diesem Erfolg qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Ralf Röckelein für das Aufstiegsturnier in die Landesliga am kommenden Wochenende in Pfaffenhofen - ein weiterer Beleg für die gute Nachwuchsarbeit des ESC Haßfurt.
Trotz der frühen Abfahrt um 4.30 und eines "Mini-Kaders" von nur elf Feldspielern (einige mussten bei den Knaben aushelfen), lieferten die "Young Hawks" eine glänzende Vorstellung ab. Gegen bärenstarke Mannschaften aus Pfaffenhofen, Schongau und Sonthofen, die alle mit beeindruckenden Tordifferenzen von um 200 Toren in ihren Gruppen jeweils Tabellenerste wurden, hielten die Unterfranken meist gut mit. Gegen jeden Gegner spielten sie zweimal 18 Minuten, wobei jede Hälfte als einzelnes Spiel in die Wertung einging.
Schlecht war der Start noch gegen die Pfaffenhofener "Icehogs", die mit 2:0 sowie 5:0 zwei Mal die Oberhand behielten. Erfolgreicher waren Kapitän Niklas Mahr, mit zwölf Treffern erfolgreichster ESC-Torschütze, und seine Teamkollegen gegen die EA Schongau (3:2 und 3:1-Siege). Auch ihre Altersgenossen des ERC Sonthofen besiegten die Kreisstädter zwei Mal (6:3, 6:4). Wermutstropfen war die Verletzung von Tim Weigand nach einem unglücklichen Zusammenstoß.
ESC Haßfurt: Melchior, Felchle, Weigand, Sarré, Finzel, Schorr (1 Tor/1 Assist), Löffler (1/0), Hirschfeld (3/2), Mahr (12/1), Siegmann (1/1), Rutt, Schepel, Schubert (0/2) rn

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren