Melkendorf

Drei Tage volles Programm

Hochbetrieb herrschte kürzlich auf der Tennisanlage des TSV Melkendorf beim ersten Sommercamp 2016. Überall sah man Kinder, die sich sportlich betätigten. D...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lara Zimmermann (10) bei der Übung Tic Tac Toe. Sie legt den ersten Ring für ihr Team in einen Reifen. Foto: Hans-Peter Kesselbaur
Lara Zimmermann (10) bei der Übung Tic Tac Toe. Sie legt den ersten Ring für ihr Team in einen Reifen. Foto: Hans-Peter Kesselbaur
Hochbetrieb herrschte kürzlich auf der Tennisanlage des TSV Melkendorf beim ersten Sommercamp 2016. Überall sah man Kinder, die sich sportlich betätigten.
Die achtjährige Hanna Salzer hütete beim Hockey das Tor ihrer Mannschaft. Mit letztem Einsatz konnte sie gerade noch ein Gegentor verhindern. Der siebenjährige Finn spielte zeitgleich auf dem Nebenplatz mit einigen Kindern Fußball. Er stand bei seinem Team im Tor. Finn machte das Ganze auf der Tennisanlage sehr viel Spaß. "Neben Fußball und Tennis gefällt mir auch Hockey sehr gut. Auch ist es schön, dass ich einige Bekannte und Freunde aus dem Melkendorfer Kindergarten und der Schule hier getroffen habe", so der Siebenjährige.
Auf den anderen Tennisplätzen und an der Ballwand herrschte ebenfalls geschäftiges Treiben. Unter anderem wetteiferten Mädchen und Jungen um den Erfolg bei Tic Tac Toe, einem Spiel, bei dem zwei Mannschaften abwechselnd Ringe in neun Reifen legen mussten. Sieger war das Team, dem es gelang, drei Reifen senkrecht, waagrecht oder diagonal hintereinander zu platzieren.


Siegerteam feierte lautstark

Das Siegerteam feierte dann lautstark seinen Erfolg. Darunter war auch die zehnjährige Lara Zimmermann aus Kulmbach. Ihr gefiel vor allem Tennis sehr gut, aber auch die ganze Atmosphäre auf der Anlage. Ebenso fand sie die Trainer und Betreuer sehr nett.
Auf den Plätzen eins und zwei stand das Spiel mit der gelben Filzkugel an erster Stelle. Im Tennis schon geübtere Campteilnehmer erhielten von den Betreuern Nachhilfe zur Verbesserung ihrer Spielstärke.
Über 25 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 16 Jahren bevölkerten drei Tage lang beim ersten Sommer-Camp im Rahmen der Ferienpass-Aktion des Kreisjugendrings die Melkendorfer Tennisanlage. Wegen der unterschiedlichen Tenniskenntnisse wurden die Kinder in verschiedene Gruppen eingeteilt.
Die TSV-Betreuer Katharina Kirsch, Monika Hager, Tobias Küfner und Niko Orfanopoulos hatten ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Speziell die Anfänger lernten im Laufe der Tage die Grundbegriffe des Tennisspiels kennen.
Die fortgeschrittenen Kinder und Jugendlichen erhielten noch ein Vorhand- und Rückhandtraining, zudem wurden noch verschiedene Schlagtechniken geübt.
Zudem begeisterten Spaßspiele, die den Teamgeist fördern sollen, die Jungen und Mädchen. An der Ballwand gab es noch Reaktions- und Koordinationsübungen.
Zur Auflockerung trugen Joggingläufe, Hockey- und Fußballspiele bei.


Zweites Sommercamp geplant

Vom 22. bis 24. August findet ein zweites Sommercamp auf der Melkendorfer Tennisanlage statt. Weitere Informationen gibt es bei Hans-Rudolf Barth (Telefon 09221/75983), Andrea Küfner (0171/8888217) oder Michael Küfner (0152/ 36866814). hpk

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren