Neustadt bei Coburg

Drei Schauübungen und offene Türen

Die Feuerwehr-Aktionswoche wird bayernweit vom 17. bis 25. September durchgeführt. Das Motto lautet in diesem Jahr "Wenn die Katastrophe kommt, sind wir ber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Feuerwehr-Aktionswoche wird bayernweit vom 17. bis 25. September durchgeführt. Das Motto lautet in diesem Jahr "Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit. Komm, hilf mit!".
In Abstimmung mit den Kommandanten oder stellvertretenden Kommandanten aller Feuerwehren der Stadt Neustadt wurden folgende Termine für größere Veranstaltungen festgelegt: Am Samstag, 17. September, beginnt um 10 Uhr der Tag der offenen Tür im Gerätehaus Neustadt. Am Mittwoch, 21. September, findet ab 18.30 Uhr eine Schauübung im Stadtteil Kemmaten statt. Angenommen wird dabei der Brand einer Scheune des Anwesens Renner. Anrücken werden die Feuerwehren Boderndorf/Kemmaten, Wellmersdorf/Birkig, Haarbrücken und Thann. Am Samstag, 24. September, folgt um 16 Uhr eine Schauübung im Stadtteil Horb.


Brand auf Bauernhof

Das Szenario sieht einen Brand im landwirtschaftlichen Anwesen Büchner in der Mupperger Straße vor. Hier werden die Feuerwehren Fürth am Berg/Horb, Fechheim/Aicha, Unter-/Mittelwasungen/Plesten, Neustadt bei Coburg und Mupperg gefordert sein. Bei einer weiteren Schauübung um 18.30 Uhr im Stadtteil Wildenheid werden bei einem fiktiven Brand in der Seestraße 11 die Feuerwehren Wildenheid, Bergdorf, Ebersdorf bei Neustadt, Meilschnitz und Neustadt bei Coburg zeigen, wie sie arbeiten. Zudem soll es am 17. September einen Sternmarsch aller Feuerwehrfrauen, Anwärter und Kinderfeuerwehren des Landkreises geben, teilt der Neustadter Stadtbrandinspektor Stefan Köhler mit. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren