Kulmbach

Drahtesel und mehr unter dem Hammer

Zahlreiche Fahrräder kommen bei der Versteigerung am Dienstag, 2. Mai, um 16 Uhr im städtischen Lager neben dem Parkhaus Basteigasse unter den Hammer. Die D...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zahlreiche Fahrräder kommen bei der Versteigerung am Dienstag, 2. Mai, um 16 Uhr im städtischen Lager neben dem Parkhaus Basteigasse unter den Hammer. Die Drahtesel werden meistbietend und gegen Barzahlung versteigert. Ein Umtauschrecht beziehungsweise eine Garantie kann die Stadt nicht geben. Erstmals ist in diesem Jahr auch ein E-Bike im Angebot.
Am Donnerstag, 4. Mai, von 14 bis 16 Uhr findet außerdem im Konferenzraum der Dr.-Stammberger-Halle eine Fundsachenversteigerung statt. Bereits um 13.30 Uhr können die Fundsachen besichtigt werden. Der Zugang ist ausgeschildert.


Viele Fundsachen

Im Sortiment sind herrenlose Gegenstände, die im Fundamt abgegeben oder die sichergestellt worden sind. Sie kommen unter den Hammer, wenn der Eigentümer sich nicht innerhalb einer gesetzlichen Frist von sechs Monaten gemeldet hat. Diese Frist endet am 28. April.
Das Angebot an Gegenständen, die bisher keinen Eigentümer gefunden haben, ist wie immer sehr vielfältig: Von einzelnen Handys bis hin zu Schirmen und Schmuckstücken reicht die Palette. Sie können meistbietend und gegen Barzahlung ersteigert werden. Die Versteigerung der Fundsachen ist für jedermann offen. Die Liste der Fundgegenstände hängt im Rathaus (Erdgeschoss, Information) aus. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren