Teuschnitz

Dort wo die Milch zu Hause ist

Unlängst besuchte die 4. Klasse der Grundschule Teuschnitz mit ihrer Lehrerin Andrea Hofmann den landwirtschaftlichen Milchbetrieb der Familie Appel in Effe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Versuch zeigte Frau Herr den Kindern aus Teuschnitz, wie das Fett von der Milch getrennt wird.  Foto: Klemens Löffler
Im Versuch zeigte Frau Herr den Kindern aus Teuschnitz, wie das Fett von der Milch getrennt wird. Foto: Klemens Löffler
Unlängst besuchte die 4. Klasse der Grundschule Teuschnitz mit ihrer Lehrerin Andrea Hofmann den landwirtschaftlichen Milchbetrieb der Familie Appel in Effelter. Sie hatten sich für das Projekt "Landfrauen machen Schule" angemeldet. Frau Appel und Frau Herr begrüßten die Kinder auf dem Bauernhof und übermittelten ihnen mit einigen Arbeitsblättern zahlreiche Informationen zum Thema Milch. Dann ging es an die Erkundungsarbeit. In einem Versuch konnten die Kinder feststellen, wie sich das Fett in der Milch von der Flüssigkeit trennt.
Fasziniert waren die Schüler von der Erkundung des Bauernhofes. Dabei beschritten sie den Weg eines Kälbchens über den Jungtierstall bis hin zu seinem endgültigen Platz als Milchkuh im Stall. Dort geht die Kuh dann jeden Tag zum Melkcomputer, der von selbst erkennt, ob die Kuh schon gemolken wurde oder nicht. Danach durften die Kinder dann das Endprodukt Milch verwerten. Dabei entstanden Erdbeermilch, selbstgeschüttelte Butter und Quarkaufstrich. Mit viel neuem Wissen über die Milchproduktion und die Arbeit auf einem Bauernhof traten die Schüler dann die Heimreise nach Teuschnitz an. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren