Coburg

Ditip - aktive Gemeinde

Ziele Die Ditip-Gemeinde Coburg wurde 1986 gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, eine unabhängige Religions-, Jugend- und Frauenarbeit zu leisten. Sie bietet Deutschkurse für...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ziele Die Ditip-Gemeinde Coburg wurde 1986 gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, eine unabhängige Religions-, Jugend- und Frauenarbeit zu leisten. Sie bietet Deutschkurse für türkische Frauen und für Asylbewerberinnen an. Seit 2009 ist sie maßgeblich an der Erstellung des Integrationsprojekts der Stadt Coburg beteiligt.

Projekte Zu den hieraus entstandenen Projekten zählen unter anderem die "Interkulturellen Wochen" und das "Friedensfest der Religionen", das heuer unter dem Motto "Coburg ist bunt und tolerant" stattgefunden hat. Außerdem treffen sich die Gemeindemitglieder einmal monatlich mit Vertretern der evangelischen Kirche zu einer Dialogstunde. Das multireligiöse Gebet mit Gläubigen anderer Religionen wird zweimal jährlich abgehalten.

Fastenbrechen Die Ditip-Gemeinde Coburg bietet für Schulklassen auch regelmäßige Führungen in der Moschee an. Während des Ramadans wird das Fasten täglich mit einem gemeinschaftlichen Essen gebrochen. Zum Abschluss des Ramadans gibt es auf dem Marktplatz oder dem Albertsplatz das große Fastenbrechen. Daran haben 2015 rund 500 Personen teilgenommen. ren

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren