Kulmbach

Dippold und Biemüller fahren zur "Deutschen"

Der oberfränkische Meister Hans Dippold vom SKC Gallier-Condor Kulmbach startete in Moosburg bei den bayerischen Senioren-A-Einzelmeisterschaften. Nach Rang...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier Kegler haben sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert (v. l.): Hans Dippold vom SKC Gallier-Condor Kulmbach (4.), Peter Hitzelberger (3.), Ulrich Wittenbeck (2.) und Herbert Wagner (1.).  Foto: Hinz
Vier Kegler haben sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert (v. l.): Hans Dippold vom SKC Gallier-Condor Kulmbach (4.), Peter Hitzelberger (3.), Ulrich Wittenbeck (2.) und Herbert Wagner (1.). Foto: Hinz
+1 Bild
Der oberfränkische Meister Hans Dippold vom SKC Gallier-Condor Kulmbach startete in Moosburg bei den bayerischen Senioren-A-Einzelmeisterschaften. Nach Rang 3 aus dem Vorlauf mit fehlerfreien 583 Holz legte er am zweiten Tag fehlerfreie 564 Holz nach. Somit war er der einzige Starter ohne Fehler über 240 Schub.
Der Titelverteidiger und amtierende deutsche Meister Peter Hitzlberger aus Peiting zog schließlich knapp mit zwei Holz an Dippold vorbei und sicherte sich die Bronzemedaille. Mit dem undankbaren vierten Platz konnte Dippold jedoch ein Ticket für die deutsche Meisterschaft in Öhringen (Baden-Württemberg) lösen.


Drittbestes Halbfinal-Ergebnis

Auch die Lohengriner U23-Spielerin Magdalena Biemüller startete bei den bayerischen Meisterschaften. Für sie ging es in München zunächst in der Qualifikation um einen Platz unter den besten 16. Mit 556 Holz landete sie auf Rang 14. Im Viertelfinale trat sie gegen die Drittplatzierte der Qualifikation, Katrin Gulde (597, ESV Nördlingen), an. Biemüller erwischte einen guten Start und holte sich mit 4:0 (566:506) den Sieg.
Am zweiten Tag ging es gegen Manuela Seitz (FC Seeshaupt) um den Einzug ins Finale der besten vier und somit bereits um ein Ticket zu den deutschen Meisterschaften. Hier legte die Kulmbacherin eine Schippe drauf und gewann das Duell mit dem drittbesten Halbfinalergebnis (577:553, 3:1). Im Finale erreichte sie mit 536 Holz Rang 4 und qualifizierte sich für die deutschen Meisterschaften in Schönebeck (Sachsen-Anhalt).
Dritte Kulmbacher Starterin bei der "Bayerischen" war Petra Bayer vom SKC Blau-Weiß (Seniorinnen A). In Hirschau holte sie mit 514 Holz Platz 18 unter 24 Starterinnen. 20 Holz fehlten ihr zu einem Platz in den Top 12 und damit zur Teilnahme am Endlauf. rh
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren