Laden...
Bubenreuth

Diebstahl in Bubenreuth: Polizei schnappt zwei junge Frauen

Bereits am 2. März war es in einem Supermarkt in Bubenreuth zu einem Geldbörsendiebstahl zum Nachteil einer 66-jährigen Frau gekommen. Der Tatverdacht der G...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits am 2. März war es in einem Supermarkt in Bubenreuth zu einem Geldbörsendiebstahl zum Nachteil einer 66-jährigen Frau gekommen.
Der Tatverdacht der Geschädigten richtete sich nach Angaben der Polizei bereits bei Anzeigenerstattung gegen zwei zunächst unbekannte junge Frauen mit südländischem Aussehen, welche sich beim Anstehen an der Kasse auffällig nahe an der Geschädigten vorbeigedrängt hatten.


3000 Euro abgehoben

Bereits kurz nach dem Diebstahl kam es zu mehreren Bargeldabhebungen von insgesamt 3000 Euro und weiteren Versuchen an verschiedenen Geldautomaten in Erlangen mit den aus der Geldbörse entwendeten EC-Karten. Die beiden Täterinnen und ein etwas älterer Mann konnten hierbei von Überwachungskameras aufgezeichnet werden.
Nach umfangreichen Ermittlungen der PI Erlangen-Land konnte in Zusammenarbeit mit weiteren Polizeidienststellen jetzt eine Identifizierung der Täter erfolgen. Im Zeitraum von Februar bis März dieses Jahres hatte die festgestellte Tätergruppierung in gleicher Vorgehensweise im gesamten südwestdeutschen Raum (Augsburg, München, Stuttgart und Mannheim) bereits insgesamt rund 8000 Euro erbeutet.
Die zwei hier bekannt gewordenen Täterinnen konnten inzwischen festgenommenen werden und befinden sich nach einem Beschluss des Amtsgerichts Mannheim in Untersuchungshaft.
Wie sich später herausstellte, handelt es sich bei der überörtlich agierenden Tätergruppierung um Familienangehörige (Vater und Töchter) aus Nordrhein-Westfalen, welche dort laut Polizei bereits seit längerer Zeit mit gleicher Vorgehensweise polizeilich aktenkundig geworden sind. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren