Priesendorf

Die kleine Gemeinde Priesendorf lobt großes Engagement

Den siebten Neujahrsempfang der Gemeinde Priesendorf im Gemeindezentrum nutzte die Bürgermeisterin Maria Beck, um sich bei all denen zu bedanken, die durch ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für ihr Engagement für die Gemeinschaft wurden (von links) Christine di Filippo, Robert Seyfried und Heike Folger vom Sportverein Priesendorf, Andreas Müller und Manuel Roser vom Musikverein sowie Robert Seyfried und Johanna Steinhäuser von der Feuerwehr Priesendorf von Bürgermeisterin Maria Beck ausgezeichnet. Foto: privat
Für ihr Engagement für die Gemeinschaft wurden (von links) Christine di Filippo, Robert Seyfried und Heike Folger vom Sportverein Priesendorf, Andreas Müller und Manuel Roser vom Musikverein sowie Robert Seyfried und Johanna Steinhäuser von der Feuerwehr Priesendorf von Bürgermeisterin Maria Beck ausgezeichnet. Foto: privat
Den siebten Neujahrsempfang der Gemeinde Priesendorf im Gemeindezentrum nutzte die Bürgermeisterin Maria Beck, um sich bei all denen zu bedanken, die durch ihr ehrenamtliches Engagement das Zusammenleben in der Gemeinde bereichern.


Fast 1600 Einwohner

Priesendorf und Neuhausen seien mit insgesamt knapp 1600 Einwohnern zwar nur kleine Dörfer, aber es gebe ein reiches kulturelles Zusammenleben mit vielen Angeboten vom Kleinkindalter bis hin zu den Senioren. In ihrer Rede ging sie auf das Thema Asylbewerber ein, von denen in Priesendorf etwa 30 untergebracht sind. Sie lobte das gute Zusammenleben mit den Flüchtlingen und besonders das Engagement der Kirchengemeinde, vertreten durch Andrea Friedrich, die sich persönlich für die Flüchtlinge einsetze und eine harmonische Eingliederung ermögliche. Außerdem wurde die Arbeit der Feuerwehr lobend hervorgehoben, die sich auch durch vorbildliche Jugendarbeit auszeichne. Die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen feierte 2016 ihr 160-jähriges Bestehen, die Freiwillige Feuerwehr Priesendorf hat in diesem Jahr 140. Gründungsjubiläum. Lobend erwähnte Beck die Nachbarschaftshilfe "Helfende Hände" mit ihrem kostenlosen Angebot an Hilfsleistungen für Senioren sowie den von der Gemeinde angebotenen Fahrdienst mit dem Gemeindebus, um den sich Roland Oberle kümmert.
Im Anschluss wurden verdiente Gemeindemitglieder geehrt. Darunter waren Johanna Steinhäuser und Robert Seyfried von der Feuerwehr Priesendorf. Aus dem Sportverein Priesendorf wurden Heike Folger für ihre Arbeit mit der Hip-Hop-Gruppe "Fun-Ta-Grooves" und ihr Engagement in der Geschäftsleitung sowie Christine di Fillippo für ihre langjährige Mitarbeit in der Geschäftsleitung geehrt. Robert Seyfried hat seit über 30 Jahren die Leitung der Abteilungen Fußball und Jugend inne und wurde ebenfalls ausgezeichnet.
Anna Dürr, Laura Marker und Manuel Roser vom Musikverein Priesendorf haben das Musiker-Leistungsabzeichen in Gold (D3) erworben und wurden dafür geehrt. Das Jugendorchester des Musikvereins hatte beim Wertungsspiel in der Mittelstufe beim Bundesbezirksmusikfest einen "ausgezeichneten Erfolg" erspielt. Dafür wurde das Ensemble mit Dirigent Andreas Müller ausgezeichnet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren