Alladorf

Die erste Frau in der Wehr

Sie ist 28 Jahre jung, Altenpflegerin, hat zwei Kinder und ist die erste und einzige weibliche Aktive in der 146-jährigen Geschichte der Alladorfer Wehr. Ida Gunzelmann, eine resol...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie ist die erste Frau in der Alladorfer Feuerwehr: Ida Gunzelmann (28). Foto: Horst Wunner
Sie ist die erste Frau in der Alladorfer Feuerwehr: Ida Gunzelmann (28). Foto: Horst Wunner
Sie ist 28 Jahre jung, Altenpflegerin, hat zwei Kinder und ist die erste und einzige weibliche Aktive in der 146-jährigen Geschichte der Alladorfer Wehr. Ida Gunzelmann, eine resolute Frau, fürchtet nicht die dominierende Präsenz der Männer. "Wenn man sich durchsetzen und Respekt verschaffen kann mit dem nötigen Know-How, dann ist das kein Problem", sagt sie.
Sich in Alladorf zu verpflichten sei ihr nicht schwer gefallen nach ihrem Wegzug von Hohenhäußling bei Steinfeld ins Thurnauer Oberland. Denn sie sei in ihrem Geburtsort bereits in der Feuerwehr aktiv gewesen, "die Entscheidung war daher naheliegend".


Prüfungen an erster Stelle

Auf die Frage, was sie für Ziele in der Löschgruppe habe, muss Ida Gunzelmann nicht lange überlegen. "Zuerst will ich alle Leistungsprüfungen bis zur Endstufe Gold-Rot absolvieren und ein Vorbild sein, damit mehr Frauen die Wehr verstärken.
Als Beweis dafür, wie wohl sie sich bereits in der neuen Umgebung fühlt, stößt sie mit einer Flasche Bier und einem tiefen Schluck danach mit den Männern an. Und nach dem offiziellen Teil der Versammlung ist sie auch beim Sechsermuck dabei...
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren