Woffendorf

Die Trommeln hallten durch den Wald

30 Nachwuchsdrummer gaben sich auf dem Waldfestgelände ein Stelldichein, denn der 1. FC Woffendorf hatte im Rahmen des Jugend-Sommer-Ferienprogramms die Sch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachwuchsdrummer der Schlagzeugschule Luscher durften im Rahmen des Jugend-Sommer-Ferienprogramms auf dem Waldfestgelände von Woffendorf mitwirken. Foto: Dieter Radziej
Nachwuchsdrummer der Schlagzeugschule Luscher durften im Rahmen des Jugend-Sommer-Ferienprogramms auf dem Waldfestgelände von Woffendorf mitwirken. Foto: Dieter Radziej
30 Nachwuchsdrummer gaben sich auf dem Waldfestgelände ein Stelldichein, denn der 1. FC Woffendorf hatte im Rahmen des Jugend-Sommer-Ferienprogramms die Schlagzeugschule Stefan Luscher eingeladen. Musik und Gesang prägten das 43. Galgenberg-Waldfest.
Zu den ganz besonderen Ereignissen zählte jedoch ein Auftritt der Schlagzeugschule Luscher, zumal viele der kleinen und großen Drummer hier erstmals so richtig in das Rampenlicht rücken durften. Und das Interesse war überaus erfreulich, denn nicht nur die Eltern und Angehörigen waren zu diesem Nachmittag auf das Waldfestgelände gekommen, sondern auch viele Musiker, Vorstandsmitglieder von Musikvereinen und "Frontmänner" der früheren Jahre. Gleich drei Schlagzeuge in unterschiedlichen Größen standen bereit, so dass alle Altersklassen zum Einsatz kommen konnten. Der Start erfolgte allerdings in "Orchestergröße", mit Perkussionsinstrumenten und dem Song "Desert Rose". Danach rückten dann die Akustik-Sets und E-Drums in den Mittelpunkt. dr
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren