LKR Haßberge

Die Steinbacher wollen sich den Titel jetzt endgültig unter den Nagel reißen

Alle Zeichen stehen in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 auf eine Meisterschaft der Spfr. Steinbach - oder kann der SC Trossenfurt-Tretzendorf doch der ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle Zeichen stehen in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 auf eine Meisterschaft der Spfr. Steinbach - oder kann der SC Trossenfurt-Tretzendorf doch der Spielverderber sein? Darauf hofft jedenfalls Verfolger TSV Kirchaich, der in Unterschleichach aber seinerseits voll gefordert wird.
Während die DJK Dampfach II die Saison mit dem letzten Heimspiel vor heimischen Zuschauern gemütlich ausklingen lassen kann, steht für die SG Traustadt/Donnersdorf noch einiges auf dem Spiel. Das Thema Klassenerhalt ist für die Gäste noch nicht erledigt. - Bis auf die Niederlage gegen den FC Sand II hat die DJK Oberschwappach ihre letzten sieben Heimspiele allesamt gewonnen, ohne ein Gegentor zu kassieren. Gegen den SC Geusfeld, der zuletzt bei den Spfr. Steinbach mit 4:0 das Nachsehen hatte, soll diese Erfolgsbilanz fortgesetzt werden. - Kann die DJK Fürnbach/Dankenfeld in der Partie gegen den VfR Hermannsberg-Breitbrunn den Abstieg weiter hinauszögern? Klar ist, dass die Steigerwälder kämpfen werden, solange noch eine Chance besteht. Der VfR steht ganz komfortabel im vorderen Mittelfeld. - Die Spfr. Steinbach können in Sachen Meisterschaft beim Auswärtsspiel beim SC Trossenfurt/Tretzendorf den Sack bereits zumachen. Wie schon in den letzten Wochen geht die seit sechs Partien verlustpunktfreie Seufert-Elf als haushoher Favorit in die Partie. - Der SV Fatschenbrunn, die drittbeste Rückrundenmannschaft hinter Steinbach und Kirchaich, will seine beachtliche Aufholjagd fortsetzen und auch bei der SG DJK Dürrfeld/Obereuerheim am Ende nicht mit leeren Händen dastehen. Toptorjäger Julius Neundörfer und seine Teamkollegen gehen nach dem 3:1 im Hinspiel beim Abstiegskandidaten, der unbedingt punkten muss, erneut als Favorit ins Rennen. -Kann der FC Sand III den Klassenerhalt perfekt machen? Beim Nachbarderby auf der anderen Mainseite steht der FC 08 Zeil jedenfalls mehr unter Zugzwang als die "Korbmacher". Für beide Kontrahenten wäre ein Dreier im harten Abstiegskampf jedenfalls Gold wert. - Auf einen Ausrutscher der Spfr. Steinbach hoffen und die eigene Auswärtsaufgabe lösen, das ist die Devise beim TSV Kirchaich, der sich noch nicht mit dem Relegationsplatz abfinden möchte. Fakt ist aber, dass für die Mannschaft um Spielertrainer Harald Kaiser beim RSV Unterschleichach nur ein Dreier zählt. Doch der RSV will sich von seinen Zuschauern im letzten Saison-Heimspiel mit einem Dreier verabschieden.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Um gegen die SG Üchtelhausen-Zell nochmals zu punkten oder den dritten Heimsieg der Saison zu landen, muss Absteiger RSV Buch im letzten Saisonspiel wohl eine bärenstarke Leistung abliefern. - Der SV Sylbach, zuletzt mit vier Siegen in Serie, will um die Meisterschaft bis am Schlusstag kämpfen und deshalb gegen den TSV Aidhausen unbedingt gewinnen. Gar nicht so einfach, denn im Hinspiel unterlag der SV noch mit 1:2. - Klar favorisiert geht der SV Hofheim ins Heimspiel gegen Absteiger SV Rügheim. Alles andere als ein deutlicher Erfolg gegen das Schlusslicht käme einer großen Überraschung gleich, aber daran wollen die Mannen um Trainer Röhner nicht denken. - Für den TSV Burgpreppach geht es vor heimischer Kulisse gegen die SG Stadtlauringen mehr oder weniger nur um das Prestige oder eine eventuelle Tabellenplatzverbesserung. Die Mannschaft hat eine gute Saison gespielt und sollte in der Lage sein, den Dreier zu Hause zu behalten. - Einiges an Bedeutung kommt der Begegnung des SC Maroldsweisach beim SC Hesselbach zu. Die Gäste zählen zu den drei Teams, die den Relegationsplatz innehaben. Da Hesselbach lediglich einen Zähler mehr auf dem Konto hat, dürfte es brisant werden. rn/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren