Herzogenaurach
Strassenbau 

Die Outlets sind wieder frei

Der Umbau der Kreuzung an der Zeppelinstraße macht Pause. Voraussichtlich bis zum März kann die Flughafenstraße wieder in beiden Richtungen befahren werden. Dann erfolgt der Feinschliff.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heute kommen die Baken weg, die Straße ist wieder in beiden Richtungen befahrbar.  Foto: Bernhard Panzer
Heute kommen die Baken weg, die Straße ist wieder in beiden Richtungen befahrbar. Foto: Bernhard Panzer
Ein kleiner fragender Blick, ein kurzes Nicken, und Bürgermeister German Hacker (SPD) gab den Termin frei. Am heutigen Mittwoch wird die nächste versprochene große Straßenbaustelle für den Verkehr wieder geöffnet.
Gemeint ist die Flughafenstraße in Höhe der Outlets an der Zeppelinstraße. Dort nämlich wird eine Kreuzung gebaut, die die erweiterte Puma-Zentrale erschließen soll. Über Wochen hinweg herrschten Beeinträchtigungen, doch jetzt ist die Fahrbahn in beiden Richtungen wieder frei. Zumindest bis zum März, wenn die Restarbeiten erfolgen und die feine Asphaltdecke aufgebracht wird.
Hacker schaute sich gestern mit Gerhard Merkel und Thomas Nehr vom städtischen Bauamt vor Ort um. Erst heute ist eine zweite große Baustelle geöffnet worden: Auch an der Schütt kann über die Weihnachtsfeiertage der Verkehr rollen. Und rechtzeitig vor Weihnachten soll auch die Ortsdurchfahrt Dondörflein frei sein, als der dritte Streich.


Mit Bushaltestelle

Heute jedenfalls wird die Kreisstraße ERH 3 (Straße "Zum Flughafen") mitsamt der Einmündung Zeppelinstraße wieder für den Verkehr befahrbar sein. Der Kfz-Verkehr kann auf der ERH3 wieder in beide Richtungen fließen, und auch die Gewerbebetriebe und Outlets können wieder ganz normal über die Zeppelinstraße erreicht werden. So heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.
Und weiter: Die provisorische Behelfs-Anbindung der Zeppelinstraße im Knotenbereich zum Hans-Ort-Ring und auch die Umleitungsstrecke über die ERH25 (Verbindung Niederndorf-Haundorf) werden außer Betrieb genommen beziehungsweise aufgehoben.
Die Straßenbauarbeiten sind damit aber noch nicht völlig abgeschlossen, wird weiter berichtet. So ist, auch in Abhängigkeit vom Baufortschritt beim neuen Puma-Gebäude, die Anbindung der Zufahrtsstraße an der Ostseite der künftigen Kreuzung noch nicht hergestellt, die Ampelanlage ist noch nicht aufgebaut, und auch die baulich neu gestaltete Bushaltestelle in Fahrtrichtung stadtauswärts kann noch nicht benutzt werden. Hier bleibt zunächst noch eine provisorische Haltestelle in Betrieb. Im Knotenbereich ERH3/Zeppelinstraße fehlt noch die Asphalt-Deckschicht.
Die Fahrbahnen wurden jetzt aber so hergerichtet, dass für die nächsten Monate der Verkehr fließen kann. Die Fortführung der Bauarbeiten ist für Februar oder März geplant. Dann werden sich wieder Änderungen bei der Verkehrsführung ergeben.
Die Verkehrsfreigabe führt auch dazu, dass ab heute der Linienbusverkehr die Haltestellen Zeppelinstraße sowohl stadtauswärts als auch stadteinwärts anfahren kann. Hierfür wurden neue Bushaltestellen geschaffen, behindertengerecht ausgestattet mit Kassler-Boards. Die Umleitungsroute über das Baugebiet Herzo Base entfällt somit. bp
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren