Oberhaid

Die Oberhaider Rocknacht steht für den guten Zweck

Oberhaid — Sie rocken Oberhaid. Am Freitag, 10. April, gastieren die "United Beat Band" und "The Fab Five" bei der 10. Lions-Rock-Night (früher: Lions Oldie-Night) ab 20 Uhr im Fes...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "United Beat Band" bestreitet den zweiten Teil des Abends. Foto: privat
Die "United Beat Band" bestreitet den zweiten Teil des Abends. Foto: privat
Oberhaid — Sie rocken Oberhaid. Am Freitag, 10. April, gastieren die "United Beat Band" und "The Fab Five" bei der 10. Lions-Rock-Night (früher: Lions Oldie-Night) ab 20 Uhr im Festsaal der Brauerei Wagner. Ausgerichtet wird der Abend vom Förderverein Lions-Club Bamberg Residenz. Weil die Bands keine Gage verlangen und die Fixkosten durch Sponsoren abgedeckt sind, wird nahezu der gesamte Erlös des Abends caritativen Einrichtungen zugute kommen, wie die "Lions" mitteilen.
Den Anfang machen die "Besten Bayern-Beatles". Dazu waren Andreas Dusold (vocals, guitar, keyboard, percussion), Jochen Förtsch (vocals, bass), Johannes Glückert (guitar, vocals), Jürgen Schober (keyboard, vocals, harp, percussion, sax) und Armin Uschbanok (drums, vocals, percussion) von den Zuschauern der "Abendschau" und den Hörern von "Bayern 1" im Jahr 2010 unter hunderten Konkurrenten gewählt worden. "The Fab Five" haben Songs aus der gesamten Schaffensperiode der Beatles drauf und verstehen es, diese erstaunlich authentisch und mit viel Liebe zum Detail zu covern.
Ab 22.30 Uhr stehen dann die Jungs und ihr "Soul-Mädel" der "United Beat Band" auf der Bühne: Jochen Lang (organ, piano, vocals), Robert Hausner (drums), Stephan Barnikel (percussion, vocals), Harald Rost (bass), Melanie Ramer (vocals), Harald Schauer (guitar, vocals) und Jörg Freundorfer (guitar, vocals). Unter dem Motto "Meet the Beat" drehen die sieben Musiker die Uhr um ein paar Jahrzehnte zurück und geben Stücke aus den 60er und 70er Jahren zum Besten. Santana, Eric Clapton, Eagles, Doors, Dire Straits oder Rolling Stones - um nur einige zu nennen.

Karten besser vorbestellen

Karten für die Lions Rock-Night können werktags zwischen 8 und 17 Uhr unter Ruf 0951/6043322 bestellt werden. Das Ticket kostet zehn Euro, wer sitzen will, zahlt fünf Euro mehr. Getränke, Brezen und Knacker gibt es direkt im Festsaal. Kurzentschlossene können ihr Glück am 10. April an der Abendkasse versuchen. Die Karten werden dort allerdings mehr kosten. Wer tatsächlich leer ausgeht, muss selbst singen. Geeignet wäre ein Song, den John Lennon 1964 komponiert hat: "I Should Have Known Better." red






was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren