Breitengüßbach

Die Niederlagenserie hält an

Mit dem 69:77 im Oberfrankenderby beim BBC Bayreuth II (5.) haben die Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach (12.) ihre sechste Niederlage in Folge in ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem 69:77 im Oberfrankenderby beim BBC Bayreuth II (5.) haben die Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach (12.) ihre sechste Niederlage in Folge in der Regionalliga Südost hinnehmen müssen. Nun heißt es hart arbeiten im Training in den drei Wochen ohne Spiel, um gerüstet zu sein für die letzten vier Partien.
In Bayreuth fanden die Güßbacher anfangs oftmals ihre Spieler am Brett, woraus leichte Punkte resultierten. Auch die Gastgeber trafen ihre ersten Würfe sehr sicher, sodass es nach sechs Minuten 10:10 stand. Anschließend traf Dirk Dippold den ersten TSV-Dreier, den der ehemalige Breitengüßbacher Peter Zeis umgehend konterte. Das erste Viertel endete mit einer 20:19-Führung für die Hausherren.
Nun trafen die Bayreuther zwei schnelle Dreier. Ein 8:0-Lauf des TSV, abgeschlossen von Dirk Dippold, wendete das Blatt wieder und die "Gelb-Schwarzen" lagen mit 29:28 vorn. In der Folge wechselte die Führung fast mit jedem Angriff. Keiner Mannschaft gelang ein Stopp, beim Stand von 35:35 ging es in die Halbzeitpause.
Dann setzte sich die Tröster-Truppe bis auf 41:37 ab, ehe die Gastgeber das Kommando übernahmen. Der Bayreuther Seither traf nun, wie er wollte, da die TSVler ihn nicht mehr in den Griff bekamen. Dem BBC II gelang ein 12:0-Lauf innerhalb von nur 100 Sekunden, was ihm eine 49:41-Führung einbrachte (26. Min).
Dirk Dippold und Heberlein stemmten sich gegen die Niederlage und brachten ihre Mannschaft wieder heran. Allerdings fanden die Hausherren immer eine passende Antwort auf die Versuche der Güßbacher, was sich auf der Anzeigetafel beim Stand von 52:45 nach 30 Minuten widerspiegelte.


Zwei Dinkel-Dreier reichen nicht

Die Bayreuther machten zu Beginn des Schlussviertels den Sack endgültig zu, als Seither in der 34. Min. den Vorsprung in den zweistelligen Bereich schraubte (63:51). Zwar verkürzten die TSVler nochmals bis auf sieben Punkte, näher kamen sie allerdings vorerst nicht heran. Erst in den letzten beiden Spielminuten traf Dinkel zwei Dreier innerhalb weniger Sekunden und stellte das 68:66 her. Der Bayreuther Mann traf daraufhin einen Dreier für den BBC II, woraufhin die Tröster-Truppe taktisch foulen musste. Diese Maßnahme brachte keinen Erfolg mehr und die Bayreuther gewannen schlussendlich mit 77:69. fd
TSV Tröster Breitengüßbach: J. Dippold (16), Heberlein (15/1Dreier), D. Dippold (10/2), Gligorovic (10), Dinkel (6/2), C. Dippold (6), Lachmann (2), Roch (2), Wagner (2), T. Dippold, Klaus

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren