Laden...
Bubenreuth

Die Jugend kommt zu Wort

Unter dem Motto "Gewusst wie - ,build‘ Dein Leben" hat die siebte Kreisjugendkonferenz am Mittwoch in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde Maria Heim...
Artikel drucken Artikel einbetten
Unter dem Motto "Gewusst wie - ,build‘ Dein Leben" hat die siebte Kreisjugendkonferenz am Mittwoch in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde Maria Heimsuchung in Bubenreuth stattgefunden. Rund 60 Schüler aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt diskutierten, moderiert von Jugendhilfeplaner Markus Hladik, dem Vorsitzenden des Kreisjugendrings, Dominik Hertel und Christine Taistra vom Herzogenauracher Jugendhaus Rabatz gemeinsam über Bildung und Gesundheit. In einer Fragestunde stand Landrat Alexander Tritthart (CSU) den Jugendlichen Rede und Antwort. So erklärte er beispielsweise sein Leben als Landrat, die Pläne für einen verbesserten ÖPNV und diskutierte mit den Schülern über Referendareinsätze in der Oberstufe.
Weiterhin präsentierten die Jugendlichen unter anderem ihre Vorstellungen über die optimale Schule der Zukunft. So solle Schule viel mehr sein als ein Ort der Wissensvermittlung. Konkret forderten ein Teil der Jugendlichen eine Ganztagesschule, die flexibel individuelle Förderung gewährleiste, gut ausgestattet sei. Zudem wünschten sie sich ein zeitgemäß gut geschultes Personal, welches sich ständig weiterbilde und vor allem eine gute pädagogische Ausbildung aufweise. Die nächste Kreisjugendkonferenz findet 2018 statt. Die Konferenz wird alle zwei Jahre vom Landkreis Erlangen-Höchstadt in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring ausgerichtet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren