Weismain

Die Frauenunion setzt immer wieder Themen

Weismain — Auf ein gutes Ergebnis ihrer Arbeit in den letzten zwei Jahren konnte die Frauenunion Weismain bei ihrer Jahresversammlung zurückblicken. So wurde die Führung in ihren Ä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der neu gewählte Vorstand: (von links) Margarete Krämer, Kassenrevisorin Christa Schott, Schatzmeisterin Eva Jäger, Vorsitzende Julia Spörlein, Verena Heitzer, Kreisvorsitzende Melita Braun, Johanna Püls, Zweite Vorsitzende Ute Dietz, Schriftführerin Christine Wicke Foto: Roland Dietz
Der neu gewählte Vorstand: (von links) Margarete Krämer, Kassenrevisorin Christa Schott, Schatzmeisterin Eva Jäger, Vorsitzende Julia Spörlein, Verena Heitzer, Kreisvorsitzende Melita Braun, Johanna Püls, Zweite Vorsitzende Ute Dietz, Schriftführerin Christine Wicke Foto: Roland Dietz
Weismain — Auf ein gutes Ergebnis ihrer Arbeit in den letzten zwei Jahren konnte die Frauenunion Weismain bei ihrer Jahresversammlung zurückblicken. So wurde die Führung in ihren Ämtern mehrheitlich bestätigt. Vorsitzende Julia Spörlein erklärte, dass sich die 2013 neu gewählte Vorstandschaft sehr gut eingearbeitet hat. Alle Aufgaben habe man gemeistert. So war etwa die kleine Feier zum 10-jährigen Bestehen der Weismainer FU eine schöne Sache. Auch bei der letztjährigen Kommunalwahl konnte sich die Frauenunion Weismain beim sehr guten Ergebnis der CSU-Verbände einbinden. Eine Wahlnachlese mit Stadtrat Jürgen Dietz machte dies deutlich. Wegen dieser Wahlen fanden in den letzten Jahren mehrere Vorstandssitzungen statt. Die Arbeit um die Wahlen waren intensiv und arbeitsreich, hätten sich aber sehr gelohnt.
Zwei Neuzugänge im vergangenen Jahr stand ein Austritt gegenüber. Die Frauenunion Weismain hat im Moment 19 Mitglieder. Gegen die Berichte der Vorsitzenden, der Schriftführerin und Schatzmeisterin gab es keine Einwände. Zweiter Bürgermeister Hans Schott war der Meinung, dass es gut sei, politisch engagierte Frauen in der FU zu haben. Ohne Julia Spörlein und ihrer tolle Mannschaft wäre vieles nicht möglich gewesen. Seitens der Weismainer CSU erklärte Stadtrat Jürgen Dietz, dass die Frauenunion immer wieder interessante Themen aufgreife. JU-Vorsitzende Eva Jäger stellte fest, dass die Frauen im Politischen den Männern den Rücken stärkten und es dennoch oft schwieriger hätten.

Zügiger Wahlverlauf

Mit Julia Spörlein als Stadt- und Kreisrätin, Monika Hohlmeier als Europaabgeordneter und Emmi Zeulner im Bundestag habe sich jedoch schon sehr viel getan. Die Kreisvorsitzende der Frauenunion, Melita Braun, war voll des Lobes für ihre Weismainer Frauenunion. Nur wenn die Themen aller Unionsgruppen wie FU, JU und CSU von allen gehört werden, könne man erfolgreich Politik betreiben und die Union sei dadurch wesentlich breiter aufgestellt.
Die zügig verlaufene Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzende Julia Spörlein, Stellvertreterinnen Margit Neder und Ute Dietz, Schatzmeisterin Eva Jäger, Schriftführerin Christine Wicke, beratende Vorstandsmitglieder sind Maritta Kunstmann, Johanna Püls, Annemarie Scheumann, Margareta Kremer und Verena Heitzer. Als Kassenprüferinnen fungieren Christa Schott und Anett Seidel. Delegierte sind Julia Spörlein, Eva Jäger, Maritta Kunstmann, Ute Dietz und Annemarie Scheumann. Ersatzdelegierte sind Anett Seidel, Verena Heitzer, Marianne Springer und Johanna Püls. Eine sehr lebhafte Diskussion über die Themen Lehrschwimmbecken, Haushalt in den Kommunen, Schuldentilgung und Umgehungsstraßen schloss sich an. Roland Dietz

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren