Oberfüllbach

Die Feuerwehr hat Zulauf

Auch im vergangenen Jahr ist bei der Feuerwehr Oberfüllbach kein Stillstand eingekehrt. Zu diesem Schluss kam Vorsitzender Siegmar Faber bei der Hauptversam...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen bei der Feuerwehr Oberfüllbach (von links): (vorne) Ralf Gutwill, Uwe Bauer, Alexander Obst, Siegmar Faber; (hinten) Zweiter Bürgermeister Joachim Hassel, Kommandant Michael Müller, Kreisbrandinspektor Stefan Zapf, Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Zweiter Vorsitzender Dominik Faber und Bernd Lemser aus Ebersdorf.  Foto: A. Kemnitzer
Ehrungen bei der Feuerwehr Oberfüllbach (von links): (vorne) Ralf Gutwill, Uwe Bauer, Alexander Obst, Siegmar Faber; (hinten) Zweiter Bürgermeister Joachim Hassel, Kommandant Michael Müller, Kreisbrandinspektor Stefan Zapf, Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Zweiter Vorsitzender Dominik Faber und Bernd Lemser aus Ebersdorf. Foto: A. Kemnitzer
Auch im vergangenen Jahr ist bei der Feuerwehr Oberfüllbach kein Stillstand eingekehrt. Zu diesem Schluss kam Vorsitzender Siegmar Faber bei der Hauptversammlung. Erfreut zeigte er sich, dass die Reihen der Aktiven weitere Verstärkung erhalten hätten. Zudem halte der Zulauf in der Kinderfeuerwehr weiter an.
Seit dem letzten Jahr verfügt die Wehr wieder über zwei Anwärter, die in der aktiven Wehr mit ausgebildet werden und mit Erfolg den Jugendwissenstest absolviert haben. Jugendwart Dominik Faber rechnet in den nächsten Jahren mit weiterem Zuwachs aus der Kinderfeuerwehr.
Von den 75 Mitgliedern sind 20 aktiv, vermeldete Kommandant Michael Müller. "Sechs Atemschutzgeräteträger sind voll dabei", freute er sich. Zu den sechs Einsätzen gehörten unter anderem ein Verkehrsunfall und zwei Brände. Obwohl die Wehr wenige Einsätze zu verzeichnen habe, rückten die Aktiven schnell aus, wofür ihnen der Kommandant Respekt zollte. Neben 24 Übungen wurden unter anderem auch zwei Schulungen abgehalten. Alle Kameraden besuchten zwei Lehrgänge für den Digitalfunk.
Auch wenn der notwendige Umbau der Damentoilette und der Umkleide bisher nicht realisiert werden konnte, rief Michael Müller die Maßnahme erneut ins Gedächtnis. Mit einem Präsent dankte er Stefan Meyer von der Großgarnstadter Feuerwehr, der auch für die Oberfüllbacher das Amt des Atemschutzgerätewartes äußerst gewissenhaft ausübt. Die Verbindung zwischen Verein und aktiver Wehr bezeichnete der Kommandant als extrem eng und völlig unkompliziert. Die Arbeit des Feuerwehrvereins, die Leistungsbereitschaft der Aktiven und die florierende Nachwuchsarbeit lobte Zweiter Bürgermeister Joachim Hassel (SPD) und dankte den Verantwortlichen für ihre hervorragende Arbeit. Er bat darum, insbesondere in der Nachwuchsarbeit nicht nachzulassen, auch wenn diese viel Einsatz erfordere.
Die Vereinsnadel in Silber ging für 20-jährige Treue an Uwe Rommershausen, der von den Passiven zu den Aktiven gewechselt ist. Uwe Bauer, Ralf Gutwill und Alexander Obst wurden für ihren 25-jährigen Dienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. A. Kemnitzer

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren