Buch

Die Bucher laufen beim Raustanzen in zwei Richtungen

Bei der Bucher Kirchweih setzten die Ortsburschen mit ihren Madle den Schlusspunkt. Zehn Paare zogen ihre Runden um die extra aufgestellte Birke im vollbese...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zehn Paare beteiligten sich in Buch am Raustanzen. Foto: Richard Sänger
Zehn Paare beteiligten sich in Buch am Raustanzen. Foto: Richard Sänger
Bei der Bucher Kirchweih setzten die Ortsburschen mit ihren Madle den Schlusspunkt. Zehn Paare zogen ihre Runden um die extra aufgestellte Birke im vollbesetzten Kirchweihzelt neben dem Gasthof Süß. Nahezu 30 Minuten dauerte es, bis der Klingelton vom Smartphone - mangels eines Weckers - die Live-Musik der Band "September" abrupt abbrechen ließ.


Siegerpaar spendiert eine Runde

Sehr zur Freude der neun anderen Paare traf es Sophie Jung und Max Juntez, die einen Walzer um die Birke tanzen mussten. Das Paar nahm es mit Humor und lud die restlichen Paare zu einer Runde ins Gasthaus ein. Dass in Buch alles ein bisschen anders ist, zeigte sich schon beim Singen der Kerwalieder. Es wurden viele Lieder gemeinsam gesungen, in denen das Dorfgeschehen ebenso aufs Korn genommen wurde wie einige der Ortsburschen. "Wir Bucher sind gar net so dumm, wir laufen auch andersrum", sangen die Kerwasburschen und zogen zur Gaudi der vielen Zuschauer plötzlich in Gegenrichtung um die Birke.
Die Ortsburschen, deren Stimmen sich am Montag schon wieder weitgehend erholt hatten, sprachen von einer sehr erfolgreichen Kirchweih, was zum großen Teil auch auf das Musikprogramm zurückzuführen sei.
Richard Sänger
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren