Bad Staffelstein

"Die Basis des Erfolgs"

Zur Auszeichnung langjähriger Mitarbeiter hatte die Firma Rösler in die Kutschenhalle von Kloster Banz eingeladen. Geschäftsführender Gesellschafter Stephan Rösler bedankte sich be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für ihre langjährige Treue zum Unternehmen geehrte Mitarbeiter der Rösler Oberflächentechnik Foto: privat
Für ihre langjährige Treue zum Unternehmen geehrte Mitarbeiter der Rösler Oberflächentechnik Foto: privat
Zur Auszeichnung langjähriger Mitarbeiter hatte die Firma Rösler in die Kutschenhalle von Kloster Banz eingeladen. Geschäftsführender Gesellschafter Stephan Rösler bedankte sich bei den Geehrten für ihren Einsatz.
Das laufende Geschäftsjahr sei geprägt gewesen von schwachen ersten Monaten, "die jedoch von einer sehr guten Auslastung in allen Bereichen abgelöst wurden", so Rösler. In den weltweit 16 Niederlassungen verzeichne die Rösler-Gruppe ein Umsatzwachstum, sodass man in der Summe mit 260 Millionen Euro an das letztjährige Rekordjahr anknüpfen könne.
Sehr erfreulich sei die Entwicklung im Bereich der Schleifkörper, die als wichtigstes Verbrauchsmaterial des Gleitschliffprozesses ein großer Umsatzträger sind. Um auf die gestiegene Nachfrage am Weltmarkt reagieren zu können, wird Rösler Teile des ehemaligen Precklein-Gebäudes in Hausen abreißen und dort eine neue moderne Produktion errichten. Vier Millionen Euro investiere man in den Neubau, der zum 1. Januar 2017 fertig sein soll.
Rösler beschäftige derzeit 983 Mitarbeiter an den beiden Standorten Untermerzbach und Bad Staffelstein. Weltweit zähle der Marktführer für Oberflächentechnik 1620 Beschäftigte. Das Unternehmen bleibe auch zukünftig auf Wachstumskurs, so Stephan Rösler, was aber nur mit engagierten, motivierten und loyalen Mitarbeitern möglich sei, die die Basis des Erfolges darstellen. Auch dankte er seiner Führungsmannschaft mit Frank Möller und Volker Löhnert.
Thomas Ahr, Edgar Brüggemann, Wilfried Fritsche, Berndt Koch, Horst Lietsch, Siegfried Marquart, Gertrud Michel, Peter Müller und Ursula Werner wurden in den Ruhestand verabschiedet. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren