Herzogenaurach

Die Anforderungen steigen

Herzogenaurach — Bernd Schnackig empfing vor Kurzem die Stadträte der SPD in den Räumen der Arbeitslosen- und Mobbingberatung Herzogenaurach. In dieser Beratungsstelle sprechen Men...
Artikel drucken Artikel einbetten
Herzogenaurach — Bernd Schnackig empfing vor Kurzem die Stadträte der SPD in den Räumen der Arbeitslosen- und Mobbingberatung Herzogenaurach. In dieser Beratungsstelle sprechen Menschen, die Hilfe in aktuellen Notlagen erbitten, mit konkreten Schicksalen und Wünschen vor, so Schnackig.
Diesmal standen die Themen Arbeitsmarktsituation, Bildungschancen und Arbeitslosigkeit im Mittelpunkt des SPD-vor-Ort-Gesprächs. Schnackig berichtete aus seinen Erfahrungen und erklärte den Räten, dass vor allem im Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit neben geringerer Qualifikation auch multiple Vermittlungshemmnisse wie körperliche oder psychische Beeinträchtigungen eine Rolle spielen.
Auf Nachfrage von Fraktionssprecher Curd Blank erklärt Bernd Schnackig, dass Jugendliche und Schulabgänger weniger häufig die Arbeitslosenberatung aufsuchen. Allerdings machte er die Fraktion darauf aufmerksam, dass eine extreme Verschiebung der Anforderungen innerhalb von Ausbildungsberufen festzustellen sei, so etwa auch in klassischen Handwerkerberufen, für die heute oft ein Realschulabschluss vorausgesetzt werde.
Sarah Litz
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren