Adelsdorf

Die Adelsdorfer trauern um "ihre" Baronin

Am Heiligen Abend ist Adelsdorfs Freifrau Barbara von Bibra nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren in einem Pflegeheim in Forchheim gestorb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Freifrau Barbara von Bibra Foto: jb
Freifrau Barbara von Bibra Foto: jb
Am Heiligen Abend ist Adelsdorfs Freifrau Barbara von Bibra nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren in einem Pflegeheim in Forchheim gestorben.
Die Familie von Bibra ist ein fränkisches Adelsgeschlecht, dessen Mitglieder Würzburger Ministerialen waren, und sie war und ist bis heute weitverzweigt. Die Adelsdorfer Linie wirkte beruflich als Offiziere und Juristen.
Der letzte Freiherr von Bibra, Hellmut Gustav Kuno Freiherr von Bibra, heiratete im Jahr 1958 die "bürgerliche" Barbara Reinhard in Körbecke, ihrem Heimatort in Nordrhein-Westfalen. Sie war die Tochter eines vermögenden Industriellen. Die Ehe blieb kinderlos.


Schlossverkauf 1993

Nach dem Tod des Freiherrn im Januar 1993 erwarb die Gemeinde Adelsdorf im gleichen Jahr das Schlossanwesen von der Alleinerbin Freifrau Barbara von Bibra. Sie genoss von da an Wohnrecht auf Lebenszeit und erhielt außerdem eine ansehnliche Leibrente. Im Jahr 2008 wurde das Schloss in die Stiftung Schloss Adelsdorf eingebracht. Mehrmals im Jahr finden dort Ausstellungen statt und die standesamtlichen Trauungen werden im ehemaligen Wappensaal abgehalten. Seit Juli 2010 sind die Räumlichkeiten des Schlosses komplett vermietet.


Feste im Garten genossen

"Ihr" Anwesen lag der Freifrau aber bis zum Schluss sehr am Herzen und sie hatte stets ein wachsames Auge auf ihren ehemaligen Besitz - besonders auf den Schlossgarten. Als einziges Fest war im Vertrag von 1993 mit der Gemeinde ursprünglich nur das CSU-Schlossgartenfest erlaubt. Aber schon längere Zeit durften auch die Adelsdorfer Musikanten ihr jährliches Sommerkonzert im Schlossgarten abhalten und die Freifrau genoss immer sichtlich die wunderschöne Blasmusik. Ebenso wird seit dem Jahr 2006 mit ihrer Zustimmung der Weihnachtsmarkt im schönen Ambiente des Gartens abgehalten.
Viele Adelsdorfer bedauern zutiefst den Tod "ihrer" Baronin. Die Termine für die Urnenbestattung sowie für Trauerfeierlichkeiten stehen noch nicht fest.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren