Marktleugast

Detektiv-Abenteuer in Oberfranken

von unserem Mitarbeiter Klaus-Peter Wulf Marktleugast — Im oberfränkischen Umland sind die Aufklärungszahlen von Kriminalfällen in letzter Zeit drastisch gestiegen. Zumindest in de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Franz Uome (links) blätterte bei einem Pressetermin anlässlich der Buchvorstellung im Marktleugaster Rathaus interessiert im ersten der fünf geplanten Werke von Axel Bochnia (rechts). Foto: Wulf
Bürgermeister Franz Uome (links) blätterte bei einem Pressetermin anlässlich der Buchvorstellung im Marktleugaster Rathaus interessiert im ersten der fünf geplanten Werke von Axel Bochnia (rechts). Foto: Wulf
von unserem Mitarbeiter Klaus-Peter Wulf

Marktleugast — Im oberfränkischen Umland sind die Aufklärungszahlen von Kriminalfällen in letzter Zeit drastisch gestiegen. Zumindest in der Literatur. Axel Bochnia, bekannt durch seine langjährige Arbeit als Grund- und Hauptschullehrer in Marktleugast und anderen Orten im Landkreis Kulmbach, wurde beim detektivischen Werk zeitweise unterstützt vom Dortmunder Peter Bohnenkamp. Zusammen lösen sie spannende, gewitzte und selbst erdachte Kriminal- und andere Fälle der weltbekannten Detektive Sherlock Holmes und Dr. Watson und bringen diese in Reimform aufs Papier.
In Nürnberg geboren und aufgewachsen, seit 1983 Wahl-Oberfranke, entdeckte Axel Bochnia schon in seiner Jugend seine Kreativität. Als Schlagzeuger überzeugte er in seiner Hobbyband und als Schauspieler in einem mit Freunden gedrehten Mittelalterfilm.
Inzwischen entfaltet sich diese kreative Ader in Gedichten. Die etwas dunkleren davon wurden bereits auf CD veröffentlicht. Jetzt sind die ersten Krimigedichte in Buchform erhältlich. Viele andere sind noch in Wartestellung. Axel Bochnia plant binnen weniger Wochen die Herausgabe von insgesamt fünf Bänden.
Bochnia hat vor zirka zwei Jahren damit begonnen, Sherlock Holmes und Dr. Watson auf Ganovenjagd zu schicken. Die humorvollen und oft mit überraschenden Wendungen versehenen Krimigedichte fanden online schnell Anklang. Der Dichterfreund "Pedda" schloss sich also an und reimte alle anderen Nicht-Ganovenjagd-Gedichte.
Den Witz der Texte verstärken die Karikaturen von Alois "Loy" Kuhn aus Stammbach, dessen Zeichnungen bereits in namhaften Zeitungen abgedruckt wurden. Seine Tochter betreibt den Christine-Faust-Verlag im gleichen Ort, in dem die Werke erhältlich sind.
Eine offizielle Buchvorstellung durch Axel Bochnia ist am Mittwoch, 21. Oktober, um 15 Uhr in der Bücherei des Marktes Marktleugast in der Grund- und Mittelschule geplant.
Zu haben sind die Bücher über www.wieselsburg.de oder www.ChristineFaustVerlag.de.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren