Laden...
Gößweinstein

Des Bibers scharfe Sägeblätter

Hier in einem Weidenhain an der Wiesent kurz vor der Sachsenmühle (Marktgemeinde Gößweinstein) waren keine Waldarbeiter am Werk, sondern vierbeinige Holzfäl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier in einem Weidenhain an der Wiesent kurz vor der Sachsenmühle (Marktgemeinde Gößweinstein) waren keine Waldarbeiter am Werk, sondern vierbeinige Holzfäller: Der Biber ist im Herzen der Fränkischen Schweiz längst heimisch geworden. Der Nager schreckt selbst vor über zehn Zentimeter starken Bäumen nicht zurück. Die "Sägeblätter" waren offensichtlich frisch geschliffen. Foto: Paul Pöhlmann

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren