Laden...
Burgebrach

Derbystimmung in der Windeckhalle

von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL Burgebrach — Um den Cup der Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach spielen am morgigen Sonntag in der Burgebracher Windeckhalle von 10.30 bis ...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL

Burgebrach — Um den Cup der Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach spielen am morgigen Sonntag in der Burgebracher Windeckhalle von 10.30 bis 19 Uhr zwölf Mannschaften von der Landesliga (SpVgg Stegaurach) bis zur B-Klasse (SG SC Ebrach/SC Koppenwind). Es ist zugleich die 13. Auflage dieses Hallenspektakels.
Das Zugpferd der Veranstaltung ist sicher der sich auf dem Feld im Aufwind befindliche Landesligist SpVgg Stegaurach. Mit dem ausrichtenden TSV Burgebrach, der diesmal zwei Mannschaften stellt, dem SV Ober-/Unterharnsbach und der DJK Stappenbach sind gleich drei Kreisligisten aus der Steigerwälder Marktgemeinde am Start.
Auch die restlichen Teams kommen aus der unmittelbaren Region und können sicher für die eine oder andere Überraschung auf dem Parkett sorgen. In ihren Reihen befinden sich jedenfalls genügend Hallentechniker. In der ersten Begegnung stehen sich um 10.30 Uhr der Titelverteidiger SV Ober-/Unterharnsbach und der TSV Burgebrach II gegenüber. Bereits in der dritten Partie fordert die DJK Stappenbach den Turnierfavoriten SpVgg Stegaurach. Das letzte und zugleich 30. Gruppenspiel ist die Paarung des SV RW Lisberg gegen den TSV Burgebrach II. Die Viertelfinals stehen von 17.10 bis 18 Uhr auf dem Spielplan. Die beiden Halbfinals werden um 18.10 Uhr und 18.24 Uhr angepfiffen. Das Spiel um den dritten Platz beginnt um 18.40 Uhr.
Die Mannschaften können die Partie um Rang 3 auf Wunsch direkt im Siebenmeterschießen entscheiden. Anstoß des Endspiels ist im Anschluss, danach erfolgt die Siegerehrung. Da es sich beim TSV Burgebrach um ein Privatturnier handelt, wird in der Windeckhalle nach den "alten Regeln" gespielt.

Das Teilnehmerfeld

Gruppe A: SV Ober-/Unterharnsbach, TSV Burgebrach II, TSV Burgwindheim, SG FV Elsendorf/FSV Weingartsgreuth, SpVgg Stegaurach, DJK Stappenbach
Gruppe B: TSV Burgebrach, SV Waizendorf, SV RW Lisberg, SG SC Ebrach/SC Koppenwind, SV Walsdorf, DJK Don Bosco Bamberg II