Bad Rodach

Der für 70 000 Euro sanierte Radweg entlang der CO 4 ist eingeweiht

Bad Rodach — Nach einer Deckensanierung wurde der Geh- und Radweg von Bad Rodach Richtung Waldbad/Holzhausen entlang der Kreisstraße CO 4 nun wieder seiner Bestimmung übergeben. Di...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der offizielle Akt der Einweihung, bei dem sich Bad Rodachs Zweite Bürgermeisterin Christine Butterer bei Landrat Michael Busch für die Maßnahme bedankte.  Foto: Doris Weidner
Der offizielle Akt der Einweihung, bei dem sich Bad Rodachs Zweite Bürgermeisterin Christine Butterer bei Landrat Michael Busch für die Maßnahme bedankte. Foto: Doris Weidner
Bad Rodach — Nach einer Deckensanierung wurde der Geh- und Radweg von Bad Rodach Richtung Waldbad/Holzhausen entlang der Kreisstraße CO 4 nun wieder seiner Bestimmung übergeben.
Die bestehende Oberschicht hatte aufgrund ihres Alters große Verwerfungen und drückende Baumwurzeln aufgewiesen, sodass eine Neugestaltung erforderlich wurde.
Im Zusammenwirken des Landkreises und der Stadt Bad Rodach hat die Firma Stammberger für knapp 70 000 Euro die 920 Meter lange Strecke zunächst tiefensaniert, dann eine neue Asphalttragschicht eingebaut und die Fahrbahnbankette grundlegend erneuert. Am Bauanfang wurde der Übergang auf den Weg behindertengerecht gestaltet und am Bauende wurde das Entwässerungssystem saniert.
Projektleiter Patrick Mohr und Bauaufseher Hannes Fertsch wickelten die Baumaßnahme zuverlässig ab. Landrat Michael Busch (SPD) zeigte sich bei der Einweihung des Radweges zufrieden und meinte: "Wir wollen ein fahrradfreundlicher Landkreis in Bayern werden."
Die obligatorische Durchschneidung eines Absperrbandes am Anfang der Strecke vollführten Bad Rodachs Zweite Bürgermeisterin Christine Butterer (BV) und Landrat Michael Busch. dav

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren