Laden...
Herzogenaurach

Der KCH setzt weiter auf seine bewährte Führungsmannschaft

Spekulationen über einen etwaigen Führungswechsel bestätigten sich nicht. Bei der Jahresversammlung des Karnevalsclubs Herzogenaurach (KCH) im Vereinshaus w...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der wiedergewählte Vorsitzende Gerd Engert zeichnet Andrea Heller für 25-jährige aktive Mitgliedschaft aus.  Foto: Richard Sänger
Der wiedergewählte Vorsitzende Gerd Engert zeichnet Andrea Heller für 25-jährige aktive Mitgliedschaft aus. Foto: Richard Sänger
Spekulationen über einen etwaigen Führungswechsel bestätigten sich nicht. Bei der Jahresversammlung des Karnevalsclubs Herzogenaurach (KCH) im Vereinshaus wurde die Mannschaft Gerd Engert eindrucksvoll in ihnen Ämtern bestätigt. Vor den Neuwahlen konnten Vorsitzender Gerd Engert und Ordenskanzler Dieter Bräunlein eine Reihe von langjährigen Mitgliedern ehren, wobei Engert für das "Küsschen" zuständig war.
In seinem Rückblick ging Engert auf die Aktivitäten des 433 Mitglieder starken Vereins, wo sowohl die Aktiven als auch die Vereinsmitglieder viel leisten. So fanden die Prunksitzungen und der Kinderfasching sowie der Seniorenfasching wieder im Vereinshaus statt. "Das war für uns eine große Erleichterung", erklärte Engert und lobte den Pächter für die gute Zusammenarbeit.
Sehr zufrieden zeigte sich der Vorsitzende mit dem Verlauf des Altstadtfestes und der Sommerkirchweih. Beim Altstadtfest war die Bude, trotz Mehrbestellung, schon vor 18 Uhr ausverkauft und auch die Sommerkirchweih habe gezeigt, dass sich der KCH auf seine Mitglieder verlassen kann. "Der zehntägige Stress habe sich für den Verein durchaus gelohnt", sagte Engert und dankte den Eltern, Freunden und Bekannten, die kräftig mit anpackten.
Da die Halle des KCH eigentlich zu klein sei, wurde über einen Anbau nachgedacht. "Wir haben das verschoben, weil wir uns das derzeit nicht leisten können, eine Fertighalle würde rund 220 000 Euro kosten", bedauerte der Vorsitzende. Eine Halle in konventioneller Bauweise, also gemauert, würde die Vereinskasse auch noch mit etwa 150 000 Euro belasten. Dazu komme, dass der Ausbaubeitrag der Straße an der Halle, die derzeit gebaut wird, rund 23 000 Euro kosten wird.
Erfreuliches berichteten Engert und die Tanzportabteilungsleiterin Anja Herbig von der TSA, dem Bindeglied zwischen den aktiven Tanzgruppen und der Vereinsführung. In den acht Garden sind 139 Aktiven und drei Solisten. Dabei lobte Anja Herbig insbesondere den Zusammenhalt der Garden, deswegen wird es auch wieder ein gemeinsames Training geben.
"Als besonders positiv sind die Interaktion sowie gegenseitige Unterstützung der Garden untereinander hervorzuheben", sagte die Leiterin. Um die Teambildung weiter zu festigen, werden die Junioren im September drei Tage bei Freizeit und Training auf einem Ferienbauernhof verbringen. Die Jugendgarde hatte bereits ihren ersten Trainingstag und in Kürze werden die Termine für weitere Trainingstage bekannt gegeben.
Derzeit läuft in Herzogenaurach auch die Trainerausbildung für die C-Lizenz und Schulungswochenenden wurden so aufgeteilt, dass jede Garde ein Wochenende lang die Betreuung und Bewirtung übernimmt. "Ihr seid super", lobte Herbig die Tänzerinnen. Sie sieht in den regelmäßigen Schulungstagen in Herzogenaurach auch noch einen weiteren Vorteil für den KCH, denn die Betreuerinnen bleiben so immer auf dem neuesten Stand. Die Trainerinnen bilden sich zudem bei Schulungen und Workshops fort, besuchten die Hofer Tanztage und werden auch an der Kinderschulung "Richtiges Arbeiten der Kleinen" des Fastnachtsverbandes Franken teilnehmen.
Da auch der Nachwuchs im Auge behalten werden muss, wird Andrea Heller an der Carl-Platz-Schule einen Workshop abhalten, in dem sie Kindern zeigt, was der KCH sportlich macht und vielleicht begeistern kann.
Engert ließ sich von den Mitgliedern noch beauftragen, die Versicherung zu wechseln und einen Vertrag mit dem BDK für Karnevals-Vereine abzuschließen. Außerdem soll bei der nächsten Hauptversammlung eine Beitragserhöhung um fünf Euro beschlossen werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren