Großheirath

Der Gewinnerluftballon landete in Polen

Großheirath — Der Anlass der freudigen Zusammenkunft lag schon eine Weile zurück. Am 21. März 2015 fand der 40. Jubiläumsbasar des Basarteams Großheirath statt. Damals wurde unter ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Luftballons dieser strahlenden Kinder flogen am weitesten. Als Preis bekamen sie Gutscheine überreicht.  Foto: privat
Die Luftballons dieser strahlenden Kinder flogen am weitesten. Als Preis bekamen sie Gutscheine überreicht. Foto: privat
Großheirath — Der Anlass der freudigen Zusammenkunft lag schon eine Weile zurück. Am 21. März 2015 fand der 40. Jubiläumsbasar des Basarteams Großheirath statt. Damals wurde unter anderem ein Luftballonwettbewerb veranstaltet. 110 Ballons wurden auf die Reise geschickt. Insgesamt kamen laut Mitteilung elf Karten an das Basarteam zurück.


Reise durch die Luft nach Polen

Der Wind hatte alle Luftballons Richtung Osten gelotst. Der Gewinnerballon fiel im 884 Kilometer entfernten Kowary (Polen) vom Himmel. Die restlichen flogen immerhin 46 bis 129 Kilometer weit.
Alle Finder wurden mit einem Präsent belohnt. Die elf Gewinnerkinder, die die Ballons losgelassen hatten, wurden mit ihren Eltern zur Preisverleihung eingeladen. Die jungen Preisträger bekamen Gutscheine und Süßigkeiten überreicht. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren