Laden...
Lichtenfels

Der FC Hochstadt ist in Unterzahl gegen den FC Haarbrücken ohne Chance

In der Fußball-A-Klasse 2 Lichtenfels sah der FC Hochstadt gegen den FC Haarbrücken kein Land und unterlag klar mit 0:2. Der FC Schney ging gegen den TSV Ne...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sebastian Hetzel vom FC Hochstadt  Foto: Czepera
Sebastian Hetzel vom FC Hochstadt Foto: Czepera
In der Fußball-A-Klasse 2 Lichtenfels sah der FC Hochstadt gegen den FC Haarbrücken kein Land und unterlag klar mit 0:2. Der FC Schney ging gegen den TSV Neuensorg mit 2:6 unter. Die "Zweite" des SCW Obermain behielt gegen die Reserve aus Lettenreuth die Oberhand.


A-Klasse 2 Lichtenfels

SCW Obermain II -
SpVgg Lettenreuth II 1:0

Zwar hatten die Gäste über große Strecken mehr Spielanteile, doch war der Sieg der Weismainer Reserve aufgrund einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung nicht unverdient. Das Tor des Tages erzielte T. Herold, der sich nach einem SpVgg-Querpass clever den Ball "klaute" und anschließend vor Torhüter Macion überlegt aus etwa 16 Metern ins linke obere Eck einschoss (19.). Die Gäste scheiterten immer wieder an der disziplinierten heimischen Defensive und erarbeiteten sich nur wenige Gelegenheiten.
FC Hochstadt -
FC Haarbrücken 0:2

Die Gäste erwischten den besseren Start und hatten gleich zwei gute Chancen. Ab der 29. Minute spielte die Heimelf in Unterzahl, nachdem Hetzel die gelb-rote Karte gesehen hatte.
Ein Freistoß von Eber wurde unterschätzt und wäre beinahe im Tor der Gäste gelandet. Auf der anderen Seite gingen die Gäste nach einem weiten Einwurf überraschend mit 1:0 durch Hoffmann in Führung. In der 53. Minute zeigte Schiedsrichter Thomas Rampel Haarbrückens Mechtold ebenfalls Gelb-Rot. Die Gastgeber warfen alles nach vorne, was Haarbrücken Konter ermöglichte. Einen solchen nutzte Kaldisch in der letzten Minute zum 2:0.

FC Schney -
TSV Neuensorg 2:6

Bereits nach fünf Minuten gelang Gutseel die 1:0-Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Röbel auf 2:0. Erst jetzt kam Schney besser ins Spiel, musste aber bis zur 37. Minute warten, ehe Wendler der Anschluss gelang. Nach der Pause stellte Amman den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Werner und zweimal Pompe machten in der Folge für Neuensorg alles klar. Lediglich Wentzke gelang noch eine Resultatsverbesserung.
SV Bergd.-Höhn - Marktgraitz II 4:1
Tore: 1:0 Allawi (23.), 2:0 Lutz (32.), 3:0 Walter (49.), 3:1 Szalski (71.), 4:1 Bätz (83.)
Dörfles-Esbach - TSV Marktzeuln II 0:0
ASV Neustadt - TSV Ketschenbach 7:2
Tore: 1:0 Römhild (13.), 1:1 Fischer (33.), 1:2 Kölsch (38.), 2:2 Ehrlicher (39.), 3:2 Gehl (52.), 4:2 Klose (55.), 5:2 Römhild (64.), 6:2 Alstede (81.), 7:2 Hirschmann (82.)


A-Klasse 5 Kronach

FC Redwitz -
Höfles-Vogtend./Fischb. 5:1

Bereits in der dritten Minute staubte Strauch zum 1:0 ab. Cali erhöhte in der 35. Minute auf 2:0. Nach einem Querpass von Strauch stellte D. Rosenstock den 3:0-Halbzeitstand her. Erneut Cali erhöhte in der 62. Minute mit einem Schuss aus 18 Metern ins untere linke Eck auf 4:0. Wegner verkürzte nach einem langen Pass auf 4:1 (65.). Im Anschluss hatten die Hausherren noch zahlreiche Chancen, brachten den Ball jedoch nicht im Gästegehäuse unter. In der 81. Minute stellte der eingewechselte Dauer den 5:1-Endstand her.

FC Kirchlein -
FC U'-/O'rodach 3:5

Der FCK erschwischte den besseren Start: Schiller erzielte bereits nach fünf Minuten das 1:0. Nun wurden die Gäste stärker und glichen durch Gampert aus (26.). Nur vier Minuten später ging Kirchlein erneut in Führung, als Falkenhain einen an ihm verursachten Foulelfmeter verwandelte. Die Führung hielt nur kurz, denn Gampert glich in Minute 38 aus. Die Gäste kamen besser aus der Pause und zogen durch Treffer von Dubiel (55., Elfmeter) und Schmidt (65., 75.) uneinholbar davon. 15 Minuten vor Schluss konnten die Kirchleiner noch einmal verkürzen.

SG Roth-Main II -
SV Knellendorf 0:3

Nach einer guten ersten Halbzeit der Heimelf erwies sich der Gast als eine clevere und geschlossene Mannschaft. Durch Rottmann ging Knellendorf in der 50. Minute in Führung. Kurze Zeit später setzte Müller durch seinen Doppelschlag ein Ausrufezeichen (62. + 65. FE). In der 90. Minute verschoss die SG einen Elfmeter durch Aygün.


A-Klasse 3 Itzgrund

TSV Gleußen -
SV Hafenpreppach 5:3

Zu einem hart umkämpften 5:3-Erfolg kam der TSV Gleußen vor rund 60 Zuschauern. Der erste Treffer gelang jedoch den Gästen durch Hafenecker (25.), doch Spörl glich elf Minuten später aus. Mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause durch Otto (48.) und Scherbel (50.) zog der TSV auf 3:1 davon, doch Hafenecker gelang der Anschluss durch einen verwandelten Strafstoß (68.). Otto (76.) und Scherbel (89.) sorgten für die Entscheidung für den TSV. Espositos verwandelter Strafstoß für den SVH in der letzten Minute war nur noch Ergebniskosmetik. asch/red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren