Bamberg

Der Cup bleibt in Bamberg

Die Fechter der TSG 05 waren bewährter Gastgeber der sechsten Bamberger Klingenspiele um den Oberfranken-Cup statt. Das Turnier für die Jugend im Florett- w...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bamberger Raphael Schürger (l.) und Michael Klatt im Gefecht mit dem Florett Foto: bg
Die Bamberger Raphael Schürger (l.) und Michael Klatt im Gefecht mit dem Florett Foto: bg
Die Fechter der TSG 05 waren bewährter Gastgeber der sechsten Bamberger Klingenspiele um den Oberfranken-Cup statt. Das Turnier für die Jugend im Florett- wie im Degenfechten war bayernweit ausgeschrieben und wurde von der Fechtabteilung der TSG 05 Bamberg ausgerichtet. Es zog Fechterinnen und Fechter des TSV Lauf, des TSV Bad Kissingen, des Nürnberger Fechtclubs, des TV Helmbrechts, des SGS Erlangen, des TS Bayreuth und der Musketiere Marktredwitz nach Bamberg in die Halle am Georgendamm.
In einem verbissenen Kampf siegten die Bamberger Fechter Fabian Mühlebach, Michael und Jacob Klatt, Sebastian Lehnert über die Vertreter des TV Helmbrechts, indem sie in den entscheidenden Gefechten Ruhe bewahrten und mit sauberen Aktionen glänzten. Aus der Schar der Sieger ragte Fabian Mühlebach (TSG 05 Bamberg) heraus, der in den Wettkämpfen A-Jugend Florett Herren und A-Jugend Degen Herren jeweils den ersten Platz belegte.
In den unterschiedlichen Wettkämpfen gab es generell gute Ergebnisse für die Bamberger: Im B-Jugend Florett Herren siegte Leander Linhardt vom TV Helmbrechts. Michael Klatt belegte den fünften, sein Bruder Jacob Klatt den sechsten, Raphael Schürger den achten und Sebastian Lehner den neunten Platz. Laurenz Keesmann kam bei den A-Jugend-Florett-Herren auf Platz 3. Für die Zuschauer war es eine Freude, die Talente zu beobachten, wie sie dem eleganten Sport gerecht wurden und um jeden Treffer rangen. bg
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren