Weidhausen bei Coburg

Der Club war zu stark

Die Vorzeichen für das Spiel in der Frauen-Handball-Landesliga gegen den Tabellenführer aus Nürnberg waren wieder schlecht. Ohne Sarah Pack, Yvonne Lang und...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vorzeichen für das Spiel in der Frauen-Handball-Landesliga gegen den Tabellenführer aus Nürnberg waren wieder schlecht. Ohne Sarah Pack, Yvonne Lang und Dana Riedel reiste die Mannschaft um Trainer Stefan Bartelmeß in Nürnberg an. Die dünne Spielerdecke wird bei Auswärtsspielen noch dünner. So hatte man auf der Auswechselbank nur zwei Ersatzspielerinnen sitzen. Es musste wieder improvisiert werden.
Der 1.FCN zeigte von Anfang an, wer Herr im Haus ist, übernahm die Führung durch geradlinigen und schnellen Handball. Von 4:1 über 7:3, stand es bereits nach zehn Minuten 10:3 und es deutete sich ein Debakel für die Frauen aus Weidhausen an. Nach einer Auszeit fand sich der TV dann doch. Durch gelungene Aktionen von Nora Streicher und Claudia Trautwein kam es zum Halbzeitstand von 15:7. Nach der Pause jedoch zeigte der Club, warum er an der Tabellenspitze steht. Mit einer voll besetzen Bank konnten die Gastgeber beliebig wechseln und so ihr Konterspiel jederzeit aufziehem (40.; 18:11). Der TVW gab sich aber nicht geschlagen und versuchte mit guten Kombinationsspiel die Abwehrreihen der Nürnbergerinnen in Verlegenheit zu bringen. Steffi Hergenröder, Marion Held und Carolin Fichtel setzten sich gut in Szene. Jetzt ahndeten die Schiedsrichter endlich die ruppige Gangart der Nürnbergerinnen und innerhalb von zwölf Minuten wurden sie sieben Mal reduziert. Dennoch gewann der Gastgeber verdient, gab die Führung nie aus der Hand. Der TV Weidhausen kann sich Kampfgeist bis zur letzten Sekunde auf die Fahne schreiben. Trotz der Niederlage muss die nächste Aufgabe im Heimspiel gegen Ingolstadt konzentriert und mit vollem Einsatz in den nächsten Trainingseinheiten gut vorbereitet werden, um den Tabellenplatz zu festigen.
SR: Dominik Fass und Florian Güßregen (beide Altenfurt). - Tore für den TV Weidhausen: Ohland, Fritz - Hergenröder 8/3, Held 1, S. Faber 1, Bauer 1, Streicher 6, Fichtel 1,Trautwein 3, Werner. bar

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren