Forchheim

Der Christen höchstes Fest

Religion  Anders als oft gedacht sind die Ostertage die höchsten christlichen Feiertage. Die Pfarrei Verklärung Christ in Forchheim trägt diesem mit verschiedenen Messen Rechnung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheim — Die drei österlichen Tage, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag, gehören unmittelbar zusammen und werden deshalb als eine große zusammengehörende Feier gestaltet.
Im Gegensatz zur weitverbreiteten Meinung, dass Weihnachten das höchste christliche Fest sei, ist dies in Wirklichkeit Ostern, denn ohne Ostern, ohne den Glauben an die Auferstehung gäbe, es gar kein Christentum. Die Pfarrei Verklärung Christ will diesem Rechnung tragen durch die Hervorhebung der unterschiedlichen Schwerpunkte der österlichen Tage.
Am Gründonnerstag, 2. April, findet die Messe vom Letzten Abendmahl um 19 Uhr statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem besonders meditativ-würdevoll gestalteten Empfang der Eucharistie, denn an diesem Tag feiert die Kirche auch die Einsetzung des Eucharistiesakramentes. Der Gottesdienst wird mitgestaltet von der Schola der Pfarrei.

Leiden und Sterben Christi

Am Karfreitag, 3. April, bildet die Feier vom Leiden und Sterben Christi um 15 Uhr den Höhepunkt. Diese wird ebenfalls von der Schola mitgestaltet und der Sängerin Martina Gmelch, die, den Charakter der Liturgie nicht nur durch Gesang, sondern auch durch Trommelklänge besonders unterstreicht. Die Schwere des Tages und der Trauerliturgie spiegelt auch die persönlichen Nöte und das persönlich Schwere, das viele Menschen zu tragen haben, wider.
In der Kreuzverehrung dürfen sich die Gläubigen bewusst machen, dass sie mit ihrem Schicksal nicht alleine sind, sondern in Jesus Christus einen mitgehenden und mitleidenden Bruder und Freund haben. Neben dieser Liturgie findet um 11 Uhr ein Kinderkreuzweg für die Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter statt.
Der Auferstehungsgottesdienst am Sonntag, 5. April, beginnt um 5 Uhr am Osterfeuer auf dem Kirchplatz mit dem Segnen des Osterfeuers und der Osterkerze, welche dann das Dunkel der Kirche erhellen wird. Dieser Gottesdienst will gerade zu der frühen Uhrzeit das Ostergeheimnis des Ostermorgens widerspiegeln.
Dieser Gottesdienst will in seiner sinnenfältigen Liturgie von Licht, Weihrauch, Taufwasser und in seinen hoffnungsvollen Texten den Gläubigen das erlösende und befreiende Gefühl vermitteln, welches uns der christliche Glaube schenkt.
Nach dem Gottesdienst sind die Besucher ins Pfarrzentrum Verklärung Christi zum Osterfrühstück mit Osterbrot, Osterschinken und Ostereiern recht herzlich eingeladen. red


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren