Kösten
Landwirtschaft 

Der Cabrio-Stall aus Kösten

Die Familie Hofmann hat sich mit ihrem neuen Betrieb dem Tierwohl verpflichtet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Norbert Hofmann legt auf artgerechte Tierhaltung großen Wert. Fotos: Andreas Welz
Norbert Hofmann legt auf artgerechte Tierhaltung großen Wert. Fotos: Andreas Welz
+1 Bild
Viele Verbraucher wünschen sich, dass das Fleisch und die Milch von Tieren aus artgerechter Haltung stammen. Die Familie Hofmann aus Kösten hat sich mit ihrem neuen Betrieb dem Tierwohl verpflichtet. Milchbauern im Milcherzeugerring und Rinderzuchtverband besuchten am gestrigen Vormittag zu ihrer gemeinsamen Mitgliederversammlung den Hof, der 2009 am Köstener Berg entstanden ist.


Geschützt vor dem Januarwind

Norbert Hofmann und sein Sohn Heinrich zeigten den rund 30 Landwirten, dass artgerechte Tierhaltung erfolgreich sein kann. Die Rinder haben viel Platz, sind nicht angebunden und der kalte Januarwind kann ihnen nichts anhaben. Nur die Kälber stehen in einem weiteren windgeschützten Stall.
"Wir waren im Landkreis die ersten, die in einem offenen Stall Milchkühe halten", erklärte Betriebsinhaber Nobert Hofmann. Die Tiere seien gegen Krankheiten fast immun und die Milchleistung sei gut. 70 Kühe und 70 Kälber werden von dem 100 Hektar großen Hof ernährt. Allerdings ist die Futterbeschaffung ausgegliedert.
In Lohnarbeit bestellen Landwirte der Umgebung die Felder, füllen die Silos und lagern die Strohballen in den Stallungen ein. Rund 600 000 Liter Milch holen die Milchwerke in Wiesenfeld jährlich ab. Im Durchschnitt hat die Milch 4,3 Prozent Fett und 3,7 Prozent Eiweiß. 34 Cent ist der Erlös pro Kilogramm, "Damit können wir leben", stellt Sohn Heinrich fest und erinnert an die schwere Zeit, als es nur knapp über 20 Cent gab.


Hofladen als Abrundung

Der Hof hat sich auch einen Namen als "Lernort Bauernhof" gemacht. Schulen, aber auch Gruppen von Erwachsenen lernen hier, wie die Milch erzeugt wird, wo wertvolles Fleisch herkommt. Ein Hofladen rundet den Betrieb ab. Einmal wöchentlich werden Milch, Kartoffeln, Marmelade und auf Anfrage auch Rindfleisch angeboten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren