Bamberg

Das große Essen

Beim Sommerfest im Stadtteil Gereuth gab es viele gut gelaunte Kinder - und die vielleicht längste (Spaghetti-)Tafel Bambergs.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Spaghetti-Schlemmen wurde Gemeinschaft großgeschrieben. Foto: Iso
Beim Spaghetti-Schlemmen wurde Gemeinschaft großgeschrieben. Foto: Iso
Man nehme zwölf Biertischgarnituren, kiloweise Spaghetti, dazu leckere Soßen und 120 gut gelaunte Kinder. Was dabei herauskommt? Die wohl längste Tafel Bambergs beim Sommerfest im Stadtteil Gereuth. Eingeladen zu dem bunten Fest hatten die Innovative Sozialarbeit (Iso), die Brose Baskets und die Bamberger Tafel - gelebte Gemeinschaft.
Den Kindern der Trimbergschule und des St.-Gisela-Kindergartens stand ihre Freude über das besondere Mahl direkt ins Gesicht geschrieben. Kein Wunder: Die Bamberger Tafel bereitete kostenlos das Lieblingsessen vieler Kinder zu - Spaghetti mit wahlweise Bolognese oder Tomatensoße sowie Eis zum Nachtisch. Viele Schaulustige verfolgten das "Essens-Happening" im gesperrten Lerchenweg und äußerten sich durchwegs positiv. So wertete es eine Anwohnerin als tolles Zeichen, dass "sich Kinder, Nachbarn und Bewohner anderer Stadtteile hier bei uns auf der Straße zum gemeinsamen Essen und Feiern treffen". Auch Anja Gunreben von der Baskidhall freute sich, die "lang geplante Idee einer riesigen Kindertafel endlich in die Tat umzusetzen" und dankte den vielen Freiwilligen an der Essensausgabe.


Buntes Programm

Neben diesem Highlight war das sonnige Fest sehr facettenreich: Die Kinder bewiesen bei Tanz- und Musikaufführungen ihr Können, eine Hüpfburg und das Skatemobil sorgten für Gelegenheiten zum Austoben. Kreativ konnten die Besucher beim Holzfischebasteln der Erlöserkirchengemeinde oder der Buttonmaschine der Awo werden. Der Verein Freund statt fremd kümmerte sich mit arabischen Gerichten um internationales Flair und der Fanclub Faszination Basketball Bamberg e.V. versorgte das Fest mit Grillware und gekühlten Getränken. Beim Stand von "Tiere verbinden Welten" lernten die Besucher zudem den Umgang mit Hunden und erfuhren viel Wissenswertes über die Vierbeiner.
Das Gereuth-Sommerfest war also für alle Besucher und Initiatoren ein voller Erfolg, weshalb sich die Organisatoren einer Sache sicher sind: Es wird auf jeden Fall wiederholt! Nächstes Jahr sollen dann die Kinder der fünften und sechsten Klassen auch eingeladen werden, um die rekordverdächtige Riesentafel noch weiter zu verlängern. mg
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren