Coburg

Das Becherstapeln haben sie gut drauf

Glücklich und mit vielen Medaillen kam die Coburger Stackpower-Gruppe nach Coburg zurück. Alle fünf Turnier-Teilnehmer, Ursula Höllein, Ingrid Magiera, Annu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Coburger Stackpower-Gruppe: 1. Reihe (vorne) von links: Petra Martin, Annuschka Neumann, Pascal Sesselmann; 2. Reihe: Waldtraut Deutschmann, Ursula Höllein, Ingrid Magiera, Thomas Merkel, Tanja Dietz; 3. Reihe: Jonas Martin, Patrick Dietz  Fotos: privat
Die Coburger Stackpower-Gruppe: 1. Reihe (vorne) von links: Petra Martin, Annuschka Neumann, Pascal Sesselmann; 2. Reihe: Waldtraut Deutschmann, Ursula Höllein, Ingrid Magiera, Thomas Merkel, Tanja Dietz; 3. Reihe: Jonas Martin, Patrick Dietz Fotos: privat
+1 Bild
Glücklich und mit vielen Medaillen kam die Coburger Stackpower-Gruppe nach Coburg zurück. Alle fünf Turnier-Teilnehmer, Ursula Höllein, Ingrid Magiera, Annuschka Neumann, Jonas Martin und Patrick Dietz, waren ins Finale gekommen, das heißt, sie waren unter den zehn Besten. Waldtraut Deutschmann fungierte als Schiedsrichterin, ebenso Ursula Höllein.
Ursula Höllein (AK Ü60) erzielte Bronze im Doppel und Gold in der Staffel Ü60. Außerdem wurde sie bayerische Sportstacking-Meisterin 2016 der Altersklasse Ü60. Ingrid Magiera gewann zweimal Bronze im Einzel und Gold in der neuen Doppel-Disziplin 3-6-3 für Spezials. Jonas Martin und Patrick Dietz (beide Altersklasse 9 - 10) gewannen Gold in der Staffel 10 U. Annuschka Neumann kam jeweils auf den 6. Platz. Mit viel Spaß waren als Zuschauer beim Wettkampf dabei: Pascal Sesselmann, Thomas Merkel, Tanja Dietz und Petra Martin. Sportstacking macht unglaublich Spaß und trainiert dabei spielerisch das Gehirn. Es ist auch etwas für Senioren und Menschen mit Handycap. Tanja Dietz engagiert sich mit einem Becherstapeltraining in der Wefa in Ahorn für Menschen mit Behinderung und - wie man bei der bayerischen Meisterschaft sehen konnte - mit sehr viel Erfolg. Das Becherstapel-Training ist jeden Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr (außerhalb der Ferien) in der CoJe, Rosenauer Straße 45. Wer Lust hat, ist eingeladen zum Zuschauen, Ausprobieren, Mittrainieren. Becher stehen zur Verfügung. Auch Workshops an Schulen werden einer Mitteilung zufolge auf Wunsch angeboten. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren