Bad Staffelstein

Dankgottesdienst beendet Gößweinsteiner Wallfahrt

Nach gutem Brauch fand zum Abschluss der Gößweinsteiner Wallfahrt ein Abendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Kilian in Bad Staffelstein statt. Die Teilneh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Treue Teilnehmer an der Gößweinsteiner Wallfahrt wurden ausgezeichnet. Im Bild (vorne, von links) Hans Rudolf Stich (40 Mal), Luisa Faulstich (zehn) und Markus Gernert (25) mit Sabine Scheer und Pfarrer Georg Birkel Foto: Ludwig Alin
Treue Teilnehmer an der Gößweinsteiner Wallfahrt wurden ausgezeichnet. Im Bild (vorne, von links) Hans Rudolf Stich (40 Mal), Luisa Faulstich (zehn) und Markus Gernert (25) mit Sabine Scheer und Pfarrer Georg Birkel Foto: Ludwig Alin
Nach gutem Brauch fand zum Abschluss der Gößweinsteiner Wallfahrt ein Abendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Kilian in Bad Staffelstein statt. Die Teilnehmer dankten Gott für einen guten Verlauf des viertägigen Pilgerweges zum Gnadenort und zurück. Stadtpfarrer Georg Birkel zelebrierte das Dankamt, Wallfahrtsleiterin Sabine Scheer übernahm die Lektorenaufgabe, zahlreiche Gläubige und Wallfahrer feierten mit.
Pfarrer Georg Birkel war beim Pilgergang nach Gößweinstein selbst als geistlicher Betreuer dabei und feierte täglich mit seinen Wallfahrern Gottesdienst.
Im Anschluss an die kirchliche Feier versammelten sich alle Wallfahrer im Innenhof der Kaplanei neben der Pfarrkirche zu einem gemütlichen Treffen bei sommerlichen Temperaturen. Der Wallfahrtsstab unter Leitung von Sabine Scheer hatte hierzu eingeladen. Sie dankte den Organisatoren, die zum Gelingen des fröhlichen Beisammenseins betrugen.
An den Tischen tauschten die Wallfahrer Erlebnisse der vergangenen Tage aus.
Erfreulicherweise konnten auch in diesem Jahr wieder Jubilare geehrt werden: Seit zehn Jahren ist Luisa Faulstich eifrig dabei, als Dank und Anerkennung gab es Pralinen und einen Erinnerungsteller.


Treue Teilnehmer geehrt

Für 25-malige Teilnahme wurden Markus Gernert und Stephan Spörl ausgezeichnet. Sie erhielten ein Bild von der Brandsäule, ein Buchgeschenk und eine Flasche Wallfahrtswein. Für die 40. Teilnahme bekam Hans Rudolf Stich die Stadtmedaille, ein Buch und Wein. Alle Wallfahrer bekundeten ihre Anerkennung durch kräftigen Beifall, die Glückwünsche überbrachten Pfarrer Georg Birkel und Sabine Scheer.
Nach ein paar gemütlichen Stunden zog Scheer ein rundum positives Fazit. al

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren