Neuhaus

Dank für 19 Jahre Dienst als Zweiter Kommandant

Zügig und unbürokratisch ging bei der Feuerwehr Neuhaus die Kommandantenwahl über die Bühne. Artur Zwanzger stellte sein Amt als Zweiter Kommandant zur Verf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erster Kommandant Erwin Bergner (re.) verabschiedet seinen bisherigen Stellvertreter Artur Zwanzger aus dem Amt. Foto: privat
Erster Kommandant Erwin Bergner (re.) verabschiedet seinen bisherigen Stellvertreter Artur Zwanzger aus dem Amt. Foto: privat
Zügig und unbürokratisch ging bei der Feuerwehr Neuhaus die Kommandantenwahl über die Bühne. Artur Zwanzger stellte sein Amt als Zweiter Kommandant zur Verfügung.
Bürgermeister Karsten Fischkal dankte in seiner Ansprache dem scheidenden Zweiten Kommandanten für seinen 19-jährigen Dienst und überreichte ihm einen Essensgutschein. Von der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein erhielt Zwanzger als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz eine Woche Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayrisch Gmain.
Erster Kommandant Erwin Bergner stellte sich zur Wiederwahl und wurde von den anwesenden Aktiven einstimmig im Amt bestätigt. Zur Wahl zum Zweiten Kommandanten stellte sich Patrick Sorger zur Verfügung und wurde ebenfalls mit großer Mehrheit bestätigt.
Zum Abschluss bedankte sich der alte und neue Erste Kommandant Erwin Bergner bei seinem langjährigen Stellvertreter Artur Zwanzger für die außerordentlich gute Zusammenarbeit. Er freute sich, mit Patrick Sorger einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben, und ist sich sicher, dass dieser dem Posten ebenfalls in vollem Umfang gerecht wird.
Gleich im Anschluss fand vom Feuerwehrverein noch die außerordentliche Mitgliederversammlung zur Satzungsneufassung statt. Dies wurde notwendig, da Neuhaus mittlerweile eine Kinderfeuerwehr mit aktuell 40 Mitgliedern hat und dies auch in der Satzung verankert werden musste.
Die neue Satzung wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen und beschlossen. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren