Laden...
Dampfach

DJK Dampfach verschläft Start und unterliegt mit 1:3

Dampfach — Wer in der Fußball-Bezirksliga nicht von Beginn an hellwach ist, wird bitter bestraft. Das bekam in der Gruppe Unterfranken Ost die DJK Dampfach zu spüren, die ihr letzt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dampfach — Wer in der Fußball-Bezirksliga nicht von Beginn an hellwach ist, wird bitter bestraft. Das bekam in der Gruppe Unterfranken Ost die DJK Dampfach zu spüren, die ihr letztes Spiel vor der Winterpause aufgrund einer Tiefschlafphase nach dem Anpfiff völlig verdient mit 1:3 beim SV Riedenberg abgeben musste.
Dampfach verlegte sich auf einen gemütlichen Spielaufbau, die Hausherren drückten von Beginn an aufs Tempo und kamen schnell zum 1:0. Philipp Dorn zog aus 14 Metern ab und ließ Dominik Engel im Dampfacher Kasten keine Abwehrchance. Doch auch dieser Gegentreffer weckt die Gäste nicht auf, so dass die Partie nach nur sieben Minuten bereits vorentschieden wurde. Diesmal kamen die Hausherren über den Flügel, passten den Ball scharf in die Mitte, wo Engel nur abklatschen konnte. Nicolas Krapf erhöhte mühelos aus fünf Metern auf 2:0. Erst jetzt riss sich die DJK am Riemen, kam aber kaum zu nennenswerten Offensivaktionen. Selbstbewusst verwalteten die Gastgeber ihre Führung. Und hatten nach einer halben Stunde sogar noch Pech, dass Philipp Dorn einen Schritt zu spät kam, ansonsten wäre das 3:0 wohl fällig gewesen.
Auch nach der Pause vermisste man bei Dampfach den unbedingten Willen, die Wende herbeizuführen. Zu oft ließ die DJK Riedenberg gewähren und konnte sich bei Schlussmann Engel bedanken, dass es nicht schon früh 3:0 stand. In der 72. Minute war es dann aber doch soweit, als Simon Hergenröder freistehend passte und Philipp Dorn einschoss. Damit war die Partie entschieden.
Aber wenigstens eine bemerkenswerte Aktion hatte auch die DJK noch zu bieten: Nach schönem Doppelpass mit Paul Tudor verkürzte Stefan Greb. Dampfach ging zum Jahresabschluss aber trotzdem leer aus - und dies aufgrund der verschlafenen Anfangsphase auch verdient.
DJK Dampfach: Engel - Yücetag, Ebert, Tudor, Ziegler (75. Munisi), Riedlmeier, Rogers, Bock, Greb, Winter (75. Yeniay), Geßendorfer / SR: Habermann (Oberstreu) / Zuschauer: 120 / Tore: 1:0 C. Dorn (5.), 2:0 Krapf (9.), 3:0 P. Dorn (73.), 3:1 Greb (81.) lm


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren